Heute habe ich mich von Facebook verabschiedet


Heute habe ich mich von Facebook verabschiedet und mein Account deaktiviert. Mir macht diese Doppelmoral auf Facebook keinen Spaß mehr. Man liest nur nach Hassparolen und so ein Scheiß. Und oh weh man postet mal ein Bild wo ein BH oder BH-Träger raus blitzt, schon bekommt man Bescheid dass dies gegen die Richtlinien von Facebook verstößt. Als ob man im Kindergarten wäre. Da bin ich der Meinung dass der kleine Zuckerberg sich seine Seite dahin schmieren kann wo er es am liebsten hat. Und dann habe ich mir gedacht ich bin nur noch einen Mausklick von dem entfernt um mein Account zu deaktivieren. Genau diesen Klick habe ich dann gemacht und ich denke dass ich auch besser damit lebe 😜

Werbeanzeigen

Verfasst von

Ich bin Hannah und warum blogge ich? Meine Vergangenheit hat tiefe Spuren hinterlassen und zu einem Zusammenbruch geführt. Bloggen hilft mir mich davon abzulenken. Ich schöpfe aus meinem bloggen Energie und Freude. Es ist für mich nicht einfach mich auf Texte zu konzentrieren und diese zu schreiben, aber dennoch mache ich es und bloggen ist zu meinem Hobby geworden. Gott sei Dank gibt es heute die Spracheingabe und es fällt mir somit viel leichter Texte zu schreiben, da die Konzentration bei mir schnell abfällt. Wie gesagt, mein Bloggen hat keinen tiefgreifenden Hintergrund, sondern einfach nur meinen Alltag. Das hilft mir bei der Bewältigung meines Erlebten und bringt mir ein stückweit Lebensfreude.