Das Wochenende ruft


Und schon wieder ist eine Woche rum. Man glaubt es kaum wie schnell die Zeit vergeht. Das ist sowieso so, dass es mit zunehmenden Alter immer schneller geht, von einer Woche zu anderen. Das hat schon früher meine Mutter immer zu mir gesagt. Damals habe ich mir gedacht, dass kann ja nicht
sein. Heute weiß ich dass sie Recht hat.

Gerade eben habe ich noch schnell mach eine Tochter besucht. Bei einer Tasse Kaffee haben wir uns schön unterhalten. Ich musste sowieso zu ihr hin, weil ich ihr noch den Schlemmerblock vorbeibringen wollte. Der Schlemmerblock ist ganz okay ich mag es. Mit dem Schlemmerblock kannst du zum Beispiel Essen gehen und wenn du zu zweit bist, braucht nur einer zu zahlen. Das ist eine ganz gute Sache. Die Restaurants die dort mitmachen sind im Blog geschrieben.

Also die Dinger sind wirklich ganz gut. Ich glaube die gibt es in ganz Deutschland. Ein paar sind noch andere Vergünstigungen drin, wie z.b. Kino. Eigentlich rechnet sich immer so ein Ding, da man das doch sowieso einige Male im Jahr macht.

Auf jeden Fall werde ich es dieses Wochenende langsam angehen lassen. Heute Abend werde ich einen Fernsehabend machen und morgen treffe ich mich mit ein paar Leuten und wir werden dann essen gehen. Eventuell gehe ich danach noch auf eine Party. Aber das entscheide ich morgen spontan. Ich möchte mich beim Essen nicht unter Druck setzen und ungemütlich werden. Deshalb lasse ich den Abend auf mich zukommen.

Ich will jetzt erstmal die Wäsche abhängen und einräumen und dann noch den Aufwasch wegmachen. Alles Dinge die kein Mensch gerne macht. Aber es muss ja getan werden und ich mache es lieber jetzt, dann habe ich es hinter mir. Leider habe ich keine Spülmaschine. Das ist ein Platzproblem bei mir, weil meine Küche nur sehr klein ist. Da ist mir noch keine richtige Lösung eingefallen. Es gibt dir auch so ganz kleine Spülmaschinen, die man tatsächlich auf die Arbeitsplatte stellen kann. Ich glaube ich muss mir das mal googeln.

Schaut euch mal das Abendrot hier bei mir an. Das sieht richtig idyllisch aus, wenn ich aus meinem Küchenfenster blicke. Wir haben gerade mal 17.13 Uhr und schon wird es dunkel. Ich habe mir gerade eine Tasse Kaffee gemacht und wenn man das sieht fragt man sich wirklich, ob der Kaffee jetzt noch Sinn macht. Mir fehlt im Moment jegliche Motivation. Wahrscheinlich liegt es an meinen Schlafstörungen dass ich tagsüber so platt bin. Eigentlich könnte ich heute zum Volleyball spielen gehen. Aber wie gesagt, mir fehlt die Motivation zum Sport.

Werbeanzeigen

Verfasst von

Ich bin Hannah und warum blogge ich? Meine Vergangenheit hat tiefe Spuren hinterlassen und zu einem Zusammenbruch geführt. Bloggen hilft mir mich davon abzulenken. Ich schöpfe aus meinem bloggen Energie und Freude. Es ist für mich nicht einfach mich auf Texte zu konzentrieren und diese zu schreiben, aber dennoch mache ich es und bloggen ist zu meinem Hobby geworden. Gott sei Dank gibt es heute die Spracheingabe und es fällt mir somit viel leichter Texte zu schreiben, da die Konzentration bei mir schnell abfällt. Wie gesagt, mein Bloggen hat keinen tiefgreifenden Hintergrund, sondern einfach nur meinen Alltag. Das hilft mir bei der Bewältigung meines Erlebten und bringt mir ein stückweit Lebensfreude.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.