Falls ihr es noch nicht gemerkt habt, es ist heute Freitag #Wochenende #Lifestyle #Freizeit


Und es ist schon wieder Freitag. Die meisten machen heute früher Feierabend und starten durch in das neue Wochenende. Jedes Wochenende derselbe Run ins Glück. Die meisten gehen wohl einkaufen, entweder freiwillig oder sie sind von ihren Frauen dazu verdonnert worden. Viele gehen aber auch gerne mit ihren Frauen einkaufen. Ich persönlich finde das ja gut, weil zu zweit macht es doch viel mehr Spaß……

Ab morgen soll es ja wieder deutlich wärmer werden worüber ich mich sehr freue…….

Nachdem ich so lang erkältet war und dann auch noch die Erkältung verschleppt habe mit einer schönen Nebenhöhlenentzündung, gehe ich heute Abend das erste mal wieder zum Volleyball spielen. Da freue ich mich schon sehr drauf und bin gespannt wie das klappt. Anschließend sitzen wir alle man bei einem gepflegten Bier und einem leckeren Essen noch ein wenig zusammen. So kann das Wochenende starten. Dann ist bei uns in der Nähe die Eder Brauerei, die ein Brauereifest am Wochenende veranstaltet. Je nach Wetterlage werden wir auch dort hingehen.

Also wir werden es auf jeden Fall ganz entspannt angehen, und spontan entscheiden was dieses Wochenende so ablaufen wird. So nun werde ich erst mal aufstehen mir einen Kaffee machen und dann mal so langsam in den Tag starten……

Werbeanzeigen

Verfasst von

Ich bin Hannah und warum blogge ich? Meine Vergangenheit hat tiefe Spuren hinterlassen und zu einem Zusammenbruch geführt. Bloggen hilft mir mich davon abzulenken. Ich schöpfe aus meinem bloggen Energie und Freude. Es ist für mich nicht einfach mich auf Texte zu konzentrieren und diese zu schreiben, aber dennoch mache ich es und bloggen ist zu meinem Hobby geworden. Gott sei Dank gibt es heute die Spracheingabe und es fällt mir somit viel leichter Texte zu schreiben, da die Konzentration bei mir schnell abfällt. Wie gesagt, mein Bloggen hat keinen tiefgreifenden Hintergrund, sondern einfach nur meinen Alltag. Das hilft mir bei der Bewältigung meines Erlebten und bringt mir ein stückweit Lebensfreude.

11 Kommentare zu „Falls ihr es noch nicht gemerkt habt, es ist heute Freitag #Wochenende #Lifestyle #Freizeit

  1. Wunderschöne Fotos, aber je mehr ich deine Texte lese, desto klarer wird mir, dass sich hier ein Mensch als Gesamtkunstwerk präsentiert, der auch über Herz und Geist verfügt. Nur Egoisten gehen gern alleine einkaufen, weil sie dann eben keine Rücksicht nehmen müssen und nur das in Augenschein nehmen können, was allein ihnen gefällt. Du bist da anders und ich bin ebenso eingestellt: Nur zu zweit und im ständigen Austausch über die Produkte, macht einkaufen wirklich Spaß und am Ende kann man ja noch irgdenwo einkehren und ein Bier oder einen Kaffee genießen .. oder auch zwei .. Ich wünsch dir und deinem Liebsten einen tollen Tag. Verzeih, wenn ich manchmal grenzwertig schreibe, aber es ist alles als Kompliment gedacht. Ich verneige mich vor dir in Demut: Will sagen: Du hast einen Bewunderer mehr in mir erobert, wenn dein Herzblatt nichts dagegen hat. Ihr könnt euch beide glücklich schätzen, dass ihr euch gefunden habt.

    In der Nähe der Brauerei gibt es den „Scherpark“ am Waldrand und hier stand einmal der „Goetheturm“, der uns früher immer willkommenes Ausflugsziel war. Ist leider von einem Psychopathen abgefackelt worden. Wir bestiegen den Turm und genossen die Aussicht – geht auch vom Henninger-Turm – und setzten uns im Sommer in den Biergarten vor dem Restaurant unten ..

    Frankfurt, Oberrad und Offenbach, das ist so mein „Viertel“ und hier hab ich die schönsten Erinnerungen noch als Kind .. Ist leider alles etwas herunter gekommen die letzten Jahre. Aber man muss eben die schönen Stellen besuchen und das Elend meiden. Lasst es euch gut gehen.

    Ich schreib zur Zeit auf meinem Blog nur Gedichte, ist also keinen Besuch wert. Aber ich will ein Buch rausbringen mit einer Auswahl der gelungendsten Werke. Vielleicht find ich ja einen Verleger. Jeder macht eben sein Ding und alles hat seine Berechtigung, denn wir leben nur einmal.

    Passt auf euch auf, LG PP 😉

    Gefällt 1 Person

  2. Danke schön für dein lieben Kommentar. Sehr interessant geschrieben und für mich auch immer informativ, da ich eine dazu gezogene bin und ursprünglich aus Düsseldorf komme. Ich folge dir nun auch auf deinem Blog und bin auf dein bloggen gespannt. Sofern du arbeiten musst ein angenehmen Rest Arbeitstag und einen guten Start in das wohlverdiente Wochenende. Liebe Grüße Hannah….

    Gefällt 1 Person

  3. Hallo liebe Hannah,

    meine Nachtschicht hab ich hinter mir, muss aber nochmal antreten, so dass mein Wochenende erst morgen früh beginnt.

    Wie lange seit ihr schon in Frankfurt? Düsseldorf gefällt mir gut, da ist die Kö die Einkaufsmeile .. In Köln bin ich mal schwer versackt – lauter kleine Brauereien – und ich wusste nicht, das man dunkles und helles Bier nicht durcheinander trinken darf ..

    Früher sind die Frankfurter gern nach Offenbach gekommen, weil ein hervorragender Wochenmarkt und weil alle Geschäfte kompakt zusammen liegen. Aber das hat sich leider auch geändert. zugunsten von Ramschläden, aber trotzdem immer noch eine Reise wert. Alles liegt um den Marktplatz/Frankfurter Straße.

    Bornheim leg ich euch ans Herz: Auch an betimmten Tagen ein Markt und sehr kompakt die Geschäfte und eines Bummels würdig.

    Liebe Grüße, Sven

    Gefällt 1 Person

  4. Hallo lieber Sven, ich wohne nicht in Frankfurt sondern in einem kleinen Örtchen in der Nähe von Aschaffenburg. Mein Freund ist allerdings von hier und kennt sich natürlich besser aus als ich. Wobei ich sagen muss dass ich auch schon 20 Jahre hier lebe aber immer wieder feststelle dass ich noch nicht alles weiß.aber in Düsseldorf kannst du noch mehr versacken als in Köln. In Düsseldorf gibt es noch viel mehr Lokale. Aber es ist natürlich schon so dass man in beiden Städten schnell unter die Räder kommen kann. Ich denke das geht in Frankfurt auch. Eigentlich fast in jeder Stadt 😂. Na ja in Köln ist halt das Kölsch und in Düsseldorf das Altbier und beide Städte haben tatsächlich viele kleine Brauereien.und in Köln sollte man kein Altbier bestellen. Der Spaß kommt bei den kölsche Jungs nicht gut an 🙈. Aber deinen Tipp mit Bornheim schaue ich mir mal genauer an. Es wird ja auch irgendwann mal losgehen mit einer Schönwetterperiode oh das Bummeln wieder mehr Spaß macht. Liebe Grüße, Hannah

  5. Ich fahr im Sommer immer mit dem Mountainbike am Main entlang bis Seligenstadt und auch weiter. Da bin ich ja schon halb in Aschaffenburg.

    Sei bisschen vorsichtig mit den Männern aus Frankfurt. Ich kenn mich gut aus, auch im Bahnhofsviertel. Man muss alles mal gesehen haben, auch das Unschöne, wobei das Bahnhofsviertel bei all den Junkies, die sich auf der Kaiserstraße öffentlich nen Schuss setzen.

    Viele Prostituierte und wenn die auch in einer Hand sind, gibt es doch viele Zuhälter, die eine unbedarfte Frau mit Zuwendung anfüttern und manche landet dann gegen ihren Willen in einem Rotlichtzimmer ..

    Muss nicht sein, aber ich habs erlebt, dass Frauen mit Drogen gefügig gemacht werden.

    Aber du hast ja einen starken Beschützer, hoffe ich. Falls du einmal Hilfe benötigst, bin ich da.

    Bis dahin erst einmal alles Schöne und Gute vom Sven 🙂

    Gefällt 1 Person

  6. Das stimmt, das Bahnhofsviertel ist sehr verrückt und gleichzeitig sehr interessant. Zwischen all dem Rotlicht die Geschäfte und Lokalitäten ein interessanter Mix. Menschen im Anzug und Krawatte daneben die Junkies. Für mich ein bizarrer Anblick der mich immer wieder fasziniert. Und ja bei Bedarf komme ich gerne da drauf zurück 😉🙋

    Gefällt 1 Person

  7. Im Bahnhofsviertel wird Multikulti gelebt. Hier ist alles friedlich nebeneinander und jeder respektiert den anderen, das Andere und das Fremde. Wie du genau erkannt hast: Hier ist alles nebeneinander: Banken und Kaschemmen, edle Dessous-Läden und Billig-Ramsch-Läden, hochpreisige Hotels neben billigen Stundenhotels, edle Restaurants neben ekligen Imbissen, die nicht mal Klohpapier auf der Toilette haben usw. ..

    Aber das Leben ist für viele kein Ponyhof. Man muss das Elend auch verstehen und nicht von vornherein verurteilen. Keiner hat sich sein Schicksal ausgesucht.

    Für mich ist der ärmste Mensch noch genauso liebenswert wie der Millionär ..

    Jeder kann irgendwann abrutschen, keiner ist davor gefeit: Ein Schicksalsschlag und dein Leben kippt um ..

    Aber ich wollte eigentlich positiver schreiben. Da ist der empathische Poet wieder mit mir durchgebrannt. Sorry ..

    Gefällt 1 Person

  8. Edle Frau

    .. ich bin nur ein armer Poet,
    aber ich habe mich verliebt.

    Sorry, denn in euch allein.
    Ihr seit in festen Händen,

    doch frag ich still,
    wollt ihr meine Muse sein?

    Die mich beflügelt ganz allein?

    ©PP

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.