Heute gibt es viel zu tun…… #Autofahren #Krankenbesuch #Krankenhaus


Schnell fertig machen und dann ab zu einem Krankenbesuch. Operationen sind nie so wirklich prickelnd. Egal wie schwer die OP auch ist, es ist immer ein Eingriff und belastet den Körper. Ich hoffe nur das es ihr gut geht…..

Allerdings habe ich noch einen Moment Zeit für einen Kaffee und essen muss ich auch noch was. Auf nüchternen Magen einen Besuch machen ist auch nicht so gut. Dann kommt man nämlich so schlecht an der Cafeteria vorbei und knallt sich dann den Kuchen rein.

Ich mache mir einen leckeren Salat. Ja genau da habe ich jetzt Appetit drauf…

Und schon ist der Salat fertig. Mmmmmh lecker und gesund ist er auch noch 😉.

Von außen sieht das Krankenhaus ja nicht so modern aus aber wenn man reingeht macht es doch einen gepflegten Eindruck. So groß ist das Krankenhaus in auch nicht in Wasserlos. Wichtig ist ja auch nicht der äußere Eindruck, sondern letztendlich wie die Ärzte sind und das fliegende Personal. Aber vom hörensagen soll es ja ganz gut sein.

So und nun bin ich zu Hause wieder angekommen.Ab mir noch ein leckeres Wasa Knäckebrot gekauft.ich habe schon ewig keinen Knäckebrot mehr gegessen und hatte irgendwie Lust darauf gekommen. Das werde ich mir gleich mit frischkäse bestreichen und mal schauen was es sonst noch dazu gibt.

Ehrlich gesagt habe ich glaube ich das letzte Knäckebrot in meiner Jugend gegessen und das ist eine gefühlte Ewigkeit her. Aber den Geschmack habe ich immer noch im Kopf und ich will jetzt mal schauen ob ich meine Sinne nicht trügen. Ich kann euch sagen dass meine Erinnerung an Knäckebrot der Realität entsprochen hat. Es hat noch mal richtig gut geschmeckt. Okay es ist nichts besonderes aber wenn man es so lange nicht mehr gegessen hat, war es doch mal was anderes als ein schnöder Toast…..

Werbeanzeigen

Verfasst von

Ich bin Hannah und warum blogge ich? Meine Vergangenheit hat tiefe Spuren hinterlassen und zu einem Zusammenbruch geführt. Bloggen hilft mir mich davon abzulenken. Ich schöpfe aus meinem bloggen Energie und Freude. Es ist für mich nicht einfach mich auf Texte zu konzentrieren und diese zu schreiben, aber dennoch mache ich es und bloggen ist zu meinem Hobby geworden. Gott sei Dank gibt es heute die Spracheingabe und es fällt mir somit viel leichter Texte zu schreiben, da die Konzentration bei mir schnell abfällt. Wie gesagt, mein Bloggen hat keinen tiefgreifenden Hintergrund, sondern einfach nur meinen Alltag. Das hilft mir bei der Bewältigung meines Erlebten und bringt mir ein stückweit Lebensfreude.

2 Kommentare zu „Heute gibt es viel zu tun…… #Autofahren #Krankenbesuch #Krankenhaus

  1. So ists richtig: Vitamine und Ballaststoffe. Ich eß eben viele Nüsse. Walnüsse sind ein echtes Superfood, hab ich gelesen. Ich mich sie mir aber mit Mandeln usw.

    Knäckebrot ist eine gute Idee: Als Schüler war ich etwas dicklich und hab mir dann Knäckebrot mit Margarine und Camembert belegt und als Pausenbrot verzehrt: Das Knäckebrot wurde durch den Beleg immer etwas weich, was auch seine Vorzüge hat und nicht mehr so krümmelt. Jetzt hab ich es auf meinen Einkaufszettel geschrieben: Danke für die Erinnerung.

    Jetzt aber zur Hauptsache: Krankenhaus. Ich wünsch da nur das Beste für die Operation. Hoffenlich ist alles gut verlaufen oder verläuft noch gut. Auch ich war kürzlich zum CT wegen Verdachts auf Darmverschlingung, aber zum Glück war der Verdacht falsch. Dann hies es: „Kann auch ein kleiner Bauchbruch sein“. Überweisung zum Chirurgen, aber der hat nichts gefunden beim Ultraschall.

    Nun denke ich, dass es vielleicht eine „Rektus Diastase“ ist, weil mein Bauch gebläht ist und ich Schwierigkeiten habe, wenn ich mich nach vorne beuge und dazu noch etwas heben soll. Frauen bekommen das oft nach der Schwangerschaft. Ich hab wohl zuviel Gewichte gehoben, so dass die geraden Bauchmuskeln auf der senkrechten Mittellinie über und unter dem Bauchnabel etwas auseinanderklaffen.

    Das haben viele Kraftsportler. Muss nun wohl die schrägen Bauchmuskeln mehr trainieren und den Beckenboden. Hab ich mir aber auch alles im Inet angelesen und sollte mal zum Internisten, fürchte mich aber davor. Bei einer OP würde da ein Kunststoffnetz unter die Bauchdecke einoperiert. Nein Danke“.

    Ich wünsch dir einen schönen Tag, Sven 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.