Schnell noch das schöne Wetter genießen bevor es kälter wird und der Regen kommen soll


Ich habe mich noch ein wenig draußen hingesetzt um das schöne Wetter zu genießen. Es ist noch recht warm eigentlich ganz angenehm. Ich sitze ganz gerne draußen und beobachte die Leute ein wenig. Das entspannt und macht den Kopf frei. Zudem tut die frische Luft mal ganz gut. Ich kann gerade von dem Platz aus wo ich sitze auf einen Friseursalon schauen. Mal schauen wie die Leute da rauskommen. Und wenn überhaupt einer rauskommt. Im Moment kann ich nämlich noch gar nicht sehen ob da jemand drin ist. Und gegenüber von meinem Platz ist ein Springbrunnen, der so vor sich hin plätschert. Dieses Plätschern von Wasser erinnert mich an meine Kindheit als ich im Urlaub in Österreich war. Das ist eigentlich eine schöne Erinnerung daher finde ich dieses Geräusch ganz angenehm. Ich glaube ab Mai geht auch die Freibadsaison wieder los. Ab und zu gehe ich schon gerne ins Freibad. Allerdings ist die pralle Sonne auch nicht gerade Mainz sondern ich liege vielmehr gerne im Schatten.

Da es hier ein Altenheim gibt sieht man dementsprechend viele alte Leute auch hier. Das ist für mich okay denn alt werden wir ja schließlich alle. Man hofft selbst dass man bis ins hohe Alter fit ist und noch halbwegs durch die Gegend laufen kann. Das würde ich mir auf jeden Fall wünschen. Ich glaube mit das schlimmste was einem alten Menschen passieren kann ist dass er ans Bett gefesselt ist und da vor sich hin vegetiert. Es ist schön zu sehen wenn die alten Leute noch mobil sind und sich unterhalten. Das ist das schöne an einem Altenheim, man ist nicht alleine. Wenn man so wie ich auf die 60 zugeht, kommen die Gedanken um das Alt werden immer öfters. Ich versuche diese Gedanken immer schnell loszuwerden, weil sie mir Angst machen. Es ist wirklich schön hier zu sitzen und die Zeit zu genießen….

Werbeanzeigen

Verfasst von

Ich bin Hannah und warum blogge ich? Meine Vergangenheit hat tiefe Spuren hinterlassen und zu einem Zusammenbruch geführt. Bloggen hilft mir mich davon abzulenken. Ich schöpfe aus meinem bloggen Energie und Freude. Es ist für mich nicht einfach mich auf Texte zu konzentrieren und diese zu schreiben, aber dennoch mache ich es und bloggen ist zu meinem Hobby geworden. Gott sei Dank gibt es heute die Spracheingabe und es fällt mir somit viel leichter Texte zu schreiben, da die Konzentration bei mir schnell abfällt. Wie gesagt, mein Bloggen hat keinen tiefgreifenden Hintergrund, sondern einfach nur meinen Alltag. Das hilft mir bei der Bewältigung meines Erlebten und bringt mir ein stückweit Lebensfreude.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.