Queer und Mehr

Angstzustände | Depressionen | Produkttest |Transsexualität |

Die dunklen Tage in der Depression.

Es sind die dunklen Tage der Depression welche einen quasi lähmen und bewegungsunfähig, ja man kann sagen teilnahmslos am Leben machen. Man fühlt sich wie lebendig begraben. Rings um einen herum das Leben aber man kann daran nicht teilnehmen. Es ist so als würde eine Glaswand dazwischen stehen und jetzt gilt es diese zu überwinden bzw. einzuschlagen um wieder am Leben teilzunehmen. Aber das geht nicht so schnell und es dauert oft Tage um diese Scheibe zu durchdringen. Bis dahin geht das Leben wie mit einem Zeitraffer an einem vorbei. Ein entsetzlicher Zustand.

Das sind für mich die schwierigsten Tage. Lieber sind mir natürlich die Tage an denen ich "nur" meine Konzentrationsschwächen und Leistungsfähigkeit habe. Da kann ich mittlerweile mit umgehen und mir meinen Tag dementsprechend gestalten. Aber an den anderen Tagen ist man oftmals auf Hilfe angewiesen. An diesen Tagen schaft man weder für sich zu kochen, noch irgendetwas in der Wohnung zu machen. Es geht dann einfach nicht! Mittlerweile habe ich gelernt diesen Tagen aus dem Weg zugehen um nicht in diesen Depressionszustand zu geraten. Oft sind es Kleinigkeiten die eine Depression auslösen und wenn man diese kennt,  kann man so manchmal den Depressionsschub abwenden. Das klappt nicht immer, aber oftmals. 

Ich habe gelernt mit der Depression zu leben und mein Leben dementsprechend zu gestalten. Natürlich schenkt mich die Krankheit ein, aber das haben die meisten Krankheiten und Behinderung so an sich. Ich habe gelernt die zu akzeptieren und das verbessert den Zustand auf jeden Fall. Mein Umfeld hat auch begreifen müssen das ich nicht alles mitmachen kann. Ich muss schauen das ich mich nicht überfordere und dadurch ein Depressionszustand ausgelöst wird. Die Akkus sind nun mal schnell bei mir leer. Also muss ich mich am Tage zwischendurch immer wieder ausruhen. Das ist wichtig und so kann ich nach und nach das erledigen was ich erledigen muss. Und was nicht geht wird halt am nächsten Tag erledigt. Das gleiche gilt mit Freizeitaktivitäten mit Freunden. Ich kann nicht immer an allem teilnehmen, aber wenn ich den Tagesablauf richtig steuere und mich ausruhen kann, dann ist dies möglich. 

Aber an den dunklen Tagen der Depression hilft nur Entspannungsübungen um schnellstmöglich aus der Depression zu gelangen. Wer dies nicht kann sollte sich unbedingt ärztliche Hilfe einholen. Man steht mit dieser Krankheit nicht allein da, auch wenn man sich so manches Mal so fühlt. Es gibt immer eine Lösung, wenn man sich helfen lässt.

Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!