Tagesblick

Lifestyle und Mode – Ist man ein Jeans Type – Mode zum Wohlfühlen


Schließe dich 650 Followern an

Tagesblick
Tagesblick

Ich mag gerne Mode die alltagstauglich ist und dann noch sexy. Wahrscheinlich bin ich auch eher der Jeanstyp. Irgendwie gefalle ich mir in einer Jeans und Shirt am besten. Das soll aber nicht heißen, dass ich nicht auch mal gerne ein Kleid oder einen Rock anziehe. Kleider müssen bei mir lang sein und das gleiche gilt auch für Röcke. Das liegt wahrscheinlich am Alter. Denn wenn die Kleider oder Röcke zu kurz sind fühle ich mich unwohl. Obwohl ich mit 1.78 m recht groß bin und relativ lange Beine habe, ist Mini nicht meine Mode. Tja, man kann eben nicht in einen Jungbrunnen fallen und so manche Mode sollte man sich dann lieber verkneifen. Das soll nicht heißen, dass man sich nicht modisch kleiden darf, sondern vielmehr dass die Mode für eine reifere Frau auch dem entspricht. So manche Kleidung die meine Tochter trägt und ihr sehr gut steht, kann ich nicht tragen. Das passt dann einfach nicht zu meinem älteren Gesicht und würde eher lachhaft wirken. Gott sei Dank gibt es tolle Mode für jedes Alter, ohne dass man Angst haben muss, dass man aussieht wie „Oma“.

Lammlachse

Weg vom Billigfleisch – Weniger Fleisch ober dafür eine bessere Qualität – Wieviel Fleisch essen wir eigentlich


Essen wir eigentlich alle zu viel Fleisch? Und schauen wir auf Qualität oder interessiert mehr der Preis? Wahrscheinlich ist die Situation bei jedem anders und auch die Wertschätzung. Die wenigsten machen sich Gedanken wo das Fleisch eigentlich herkommt und wie…

Schließe dich 650 Followern an

Lammlachse

Weg vom Billigfleisch – Weniger Fleisch ober dafür eine bessere Qualität – Wieviel Fleisch essen wir eigentlich


Lammlachse
Lammlachse

Schließe dich 650 Followern an

Essen wir eigentlich alle zu viel Fleisch? Und schauen wir auf Qualität oder interessiert mehr der Preis? Wahrscheinlich ist die Situation bei jedem anders und auch die Wertschätzung. Die wenigsten machen sich Gedanken wo das Fleisch eigentlich herkommt und wie es verarbeitet wurde. Ich bin keine Vegetarierin oder Veganerin, sondern ich esse auch sehr gerne Fleisch. Aber weniger ist für mich mehr. Lieber esse ich ein Stück Lammlachse die recht teuer sind. Allerdings ganz bestimmt nicht jeden Tag. Ich brauche nicht jeden Tag Fleisch auf dem Teller, aber wenn schon dann muss es gutes Fleisch sein. Mittlerweile hat die Tierhaltung und die Verarbeitung kein gutes Maß angenommen. Das kann ich mit meinem Gewissen nicht unterstützen und deshalb schaue ich nach Alternativen. Ab und zu einmal Wildfleisch essen ist auch eine Alternative. Denn Wild wird nicht in einer Massentierhaltung gehalten. Klar ist Wildfleisch teurer als ein Schwein, aber es hat auch für mich eine ganz andere Qualität. Zudem gleiche ich den Mehrpreis aus, indem ich nicht jeden Tag mehr so etwas gönne. Wahrscheinlich ist das auch einer der Gründe weshalb ich relativ schlank bin. Ich esse wenig Fleisch und fettarm muß es sein. Süßigkeiten habe ich grundsätzlich nie zu Hause. Ich zähle keine Kalorien, sondern es ist so wie man Hungergefühl ist aber mit Verstand. Ich meine es ist doch klar, wer morgens Wurstbrot, mittags ein Kotelett und abends wieder Wurstbrote isst, der darf sich nicht wundern wenn dann irgendetwas schief läuft. Und vielleicht noch beim fernsehabend etwas zum Knabbern auf den Tisch stellen. Wahrscheinlich hat man dann alles verkehrt gemacht was man verkehrt machen kann, um sich gesund zu ernähren. Ich bin nun auch kein Gesundheitsapostel, aber dass so etwas nicht gesund ist, müsste eigentlich auch dem Dümmsten klar sein.

Schließe dich 650 Followern an

Fachwerkbauten

Fachwerkbauten haben ihren eigenen Charakter – Fachwerkhäuser sind selten Gerade gebaut – Aber genau das verleiht ihren Charme


Schließe dich 650 Followern an

Fachwerkbauten
Fachwerkbauten

In Deutschland gibt es noch viele Fachwerkhäuser zu sehen. Und das nicht nur in Bayern! Es gibt z.b. im Siegerland und Sauerland sehr viele Fachwerkhäuser die noch sehr gut erhalten sind. Aber auch in anderen Teilen von Deutschland findet man diese Bauten. Fachwerkhäuser haben ihren eigenen Charakter. Entweder man liebt sie oder man hasst sie. Meist sind die Häuser etwas schief und auch der Innenbereich hat so seine Tücken. Aber gerade das verleiht diesen Häusern ihren Charme. Wenn man durch die Altstadt geht und sich in den kleinen Gassen umschaut, verleihen diese Häuser ein angenehmes Gefühl. Man hat das Gefühl als wenn man fernab vom Alltagsstress ist.

Fachwerkbauten
Fachwerkbauten

Es ist ein ganz anderes Gefühl als wenn man durch die Großstadt geht. Hochhäuser bewirken das komplette Gegenteil von dem was eine Altstadt widerspiegelt. Für mich ist es heute mein Tagesblick.

Fachwerkbauten
Fachwerkbauten

Ich gehe gerne durch die Gassen und finde für mich meine Ruhe, die ich auch brauche. Nicht das ein falscher Eindruck entsteht. Ich mag auch Großstädte! Aber ich bin froh wenn ich aus der Stadt rauskomme und meine Ruhe finde. Fernab von Hektik und Lärm. In jungen Jahren war es mir Egal. Aber heute habe ich ein anderes Anschauungsbild und lege mehr Wert auf das Detail. Es ist gut das wir soviele Möglichkeiten in Deutschland haben und sehen können.

Schließe dich 650 Followern an

Ein ganz normaler Tag in Zeiten von Covid-19 – So sieht wahrscheinlich der Tagesablauf der meisten Menschen in Deutschland aus – Stay Safe oder Wir bleiben zuhause ist das Motto


Heute ist ein guter Tag für einen guten Tag

Schließe dich 650 Followern an

in Zeiten von Corona ist das Leben eingeschränkt und leider auch nicht mehr ganz so witzig. Deshalb muss man auch acht geben, dass man in diesen Zeiten nicht in Depressionen verfällt. Beschäftigung ist angesagt! Aber nicht so wie wir es von früher her kennen. Es muss eine Beschäftigung sein indem wir nicht dicht bei dicht zusammen stehen oder sitzen. Man muss ein Hobby finden was vielleicht vorher noch nicht da war. Es ist auch ein Stress Test für Beziehungen! Mein Hobby ist mein Blog und ich bin froh dass ich diesen habe. Ich habe angefangen mehr aus meinem Alltag zu filmen oder zu fotografieren. In meinem Leben gibt es nichts was ich geheim halten müsste. Da sind keine Geheimnisse. Viele halten ja ihre Privatsphäre so geheim, wie die zahlenkombination vom Tresor der Deutschen Bank. Der Deutsche ist sowieso weltmeister im Misstrauen. Alles und jeder kann gegen ihn verwendet werden! So kommt es mir manchmal vor. Auf der anderen Seite was die Leute alle für Apps auf ihr Smartphone runterladen und Angaben machen, da interessiert es auch nicht mit irgeneinem Datenschutz.

Mein Tagesblick

In Zeiten von Facebook Stories, Instagram Stories oder auch WhatsApp Stories lädt doch jeder alles hoch, ohne darüber nachzudenken wo das ganze landet. Ich finde es ehrlich gesagt auch nicht wirklich schlimm. Den meisten Menschen geht es doch so wie mir. Es gibt nichts zu verstecken oder irgendetwas dramatisches was Gott und die Welt nicht wissen darf. Zudem befinde ich mich im letzten Drittel meines Lebens und dann hat man andere Sorgen als dieses nervige mit dem Datenschutz. Zum einen bin ich der Meinung, dass diejenigen die so große Angst um ihren Datenschutz haben, dann auch nicht auf irgendwelche Webseiten oder Portale gehen sollten. Ich finde dass diese Leute die sich über Gott und die Welt immer aufregen, Stress für den Rest der Bevölkerung macht, die damit kein Problem hat. Und sind wir doch mal ehrlich. Dann dürfte man auch kein Smartphone haben. denn wenn ich ein neues Smartphone aktiviere gebe ich schon sehr viele Daten von mir Preis. Und das stört ehrlich gesagt keine Sau! Ja und schwarze Schafe gibt es immer. Es wird immer Leute geben die schlechtes im Sinn haben. Da kann man noch so sehr Datenschutz betreiben, es wird immer Menschen geben mit krimineller Energie. Das findet man aber nicht nur im Internet sondern auch im eigenen Umfeld. Positiv muss man denken! Nicht immer von dem negativen Gedanken treiben lassen. Das ist schwer aber man kann daran arbeiten. Anstatt immer an das Negative zu denken, einfach positive Gedanken sich vors Auge führen. Dann macht das Leben viel mehr Spaß….

Schließe dich 650 Followern an

Was sind das für Communitys die so rumlaufen

Diese Masken nennen sich allen Ernstes Community Masken – So geht Frau zum Essen aus – Stadt Lippenstift eine Maske


Was sind das für Communitys die so rumlaufen
Was sind das für Communitys die so rumlaufen

Schließe dich 650 Followern an

Na da habe ich mich doch mal fein gemacht! So geht die moderne Frau heutzutage in ein Restaurant zum Essen. Vorbei sind die Zeiten vom Lippenstift. Community in Masken sparen nicht nur Zeit beim Schminken, sie schützen auch nicht wirklich. Oder doch vielleicht? Man weiß es nicht genau. Aber man muss sich natürlich die Frage stellen, was das für Communitys sein müssen die so rumlaufen. Vor gar nicht allzu langer Zeit hätte eine Frau noch Angst bekommen wenn ein Mann so auf sie zu laufen würde.aber dank der neuen Abstandsregel von mindestens 1,5 m ist man ja geschützt. Früher musste man mit Pfefferspray aus dem Haus gehen als Frau. Doch seit es Corona gibt und die Abstandsregel ist dies kein Problem mehr. Auch mit dem Kennenlernen des anderen Geschlechts ist es gar nicht so einfach. Schließlich will man ja wissen wie sein Gegenüber aussieht. In manchen Fällen ist es bestimmt besser man lässt die Maske bis zum Schluss auf. Bitte nicht zu ernst nehmen diesen Beitrag. Aber man muss schon mit einem guten Humor ausgestattet sein um diesen Witz mit den Communitys Masken zu ertragen. Aber was muss das muss! Das wichtigste wird wohl die Abstandsregelung sein.

Schließe dich 650 Followern an

Kochgerichte aus der Pfanne – Geschnetzeltes schnell zubereitet -dazu eine Rotweinsauce und Spätzle


Schließe dich 650 Followern an

Geschnetzeltes schnell zubereitet

Ich mag die schnelle Küche. Heute gibt es Geschnetzeltes. Das Fleisch wird kurz angebraten und ich habe dann ein paar Scheiben geschnittene Gurke dazu getan und kleine Tomaten. Zwiebeln dürfen bei uns nicht fehlen. Danach habe ich etwas Wasser hinein gegeben und reichlich Rotwein. Das ganze habe ich mit Mehl gebunden. Damit die Soße dunkel wird habe ich eine chinesische oder japanische Premium Dark Soy Souce mit hinzugegeben. Davon braucht man nicht viel.als Gewürze habe ich Knoblauch Pfeffer-, Paprika-, und ein Lorbeer Gewürz hinzugegeben. Das ganze dann noch mit Pfeffer und Salz abgeschmeckt. I love it! Das ganze geht ultra schnell mit wenig Aufwand.

Geschnetzeltes schnell zubereitet

Gut in den Tag starten -Tagesblick – Der Tag fängt mit einer Tasse Kaffee – VIVA Germany es lebe der Kaffeevollautomat


Schließe dich 650 Followern an

Guten Morgen! Ein Tag ohne Kaffee wäre für mich ein grottenschlechter Tag.

Morgens brauche ich erst einmal meinen Kaffee. Ohne Kaffee geht bei mir gar nichts und es wäre gar nicht auszudenken, wenn ich darauf verzichten möchte. Deshalb ist bei mir der erste Gang zu meinem Kaffeevollautomaten…. Ich mag gerne eher milde Kaffeesorten. Wenn der Kaffee zu stark ist schmeckt er für mich nur bitter. Da gehen natürlich die Geschmäcker stark auseinander. Ich trinke meinen Kaffee auch immer nur aus bestimmten Tassen. Vielleicht kennt ihr das auch! Wenn ich meinen Kaffee aus irgendeinem Grund mal aus einer anderen Tasse trinken muss, schmeckt er mir irgendwie nicht so gut wie sonst. Keine Ahnung ob das Einbildung ist! Aber es ist so. Ich habe meine Lieblingstassen.

Der Tag fängt mit einer guten Tasse Kaffee an!

Beautiful Day

It’s time for a good cup of coffee….

Schließe dich 650 Followern an

Tagesblick

Tagesblick- Das Leben ist wie ein reißender Fluss – die schönen Dinge im Leben sehen und genießen – Wie entgehe ich den Stimmungsmacher an


Schließe dich 650 Followern an

Tagesblick
Tagesblick

Das Leben ist wie ein reißender Fluss, welcher alles mit sich zieht und zum Teil unter sich vergräbt. Viele Menschen finden in der Strömung keinen Halt und gehen unter. Das Weltgeschehen hat eine Dynamik angenommen die dem Mensch nicht gut tut. Das Jahr 2020 zeigt uns wie anfällig unser Leben sein kann. Es zeigt uns wie zerbrechlich eine Weltwirtschaft sein kann. Das Jahr 2020 zeigt uns aber auch, wie sehr wir zusammenhalten können. Die Beweggründe sind sicherlich unterschiedlich. Manche halten zusammen aus der Angst heraus und andere wiederum weil ihr Naturell sie zum Handeln zwingt. Aber egal wie die Beweggründe auch sind, stellt sich die Frage ob nicht alles einen oder zwei Gänge, vielleicht aber auch sogar drei Gänge zurückgeschaltet werden sollten. Muss an der Börse spekuliert werden das Reichen noch reicher werden? Muss unbedingt jeder die Möglichkeit haben von a nach b zu fliegen? Und so könnte man sicherlich eine ganze Liste aufstellen was notwendig ist und was nicht. Die Frage ist doch, worauf jeder einzelne gerne verzichten möchte und kann. Da gehen die Meinungen ganz bestimmt auseinander und es ist schwer darin Einigkeit zu finden.

Es ist doch schwachsinnig ist sich treiben zu lassen, nur dass aus Millionären Milliardäre wird. Wir lassen uns von dem Fluss des Lebens mit reißen und werden von der Industrie mit Reizen gesteuert und sehen dabei alles nur nicht das Wesentliche. Das Wesentliche ist nämlich unser Leben und das was uns die Natur schenkt. Die Natur gibt uns Ruhe! Sie schenkt uns den Moment zum durchatmen. Die Natur gibt uns Momente zum Nachdenken und Kraft für unser Leben. Sie hat so viel schönes was sie mitbringt! Es ist schade dass so viele achtlos an dem Schönen vorbeigehen. Nein, der Mensch lässt sich lieber treiben und verschließt die Augen. Wenn man es genau nimmt, werden wir getrieben wie eine Herde Vieh. Wir werden gelenkt dies zu tun und das zu tun und bekommen dabei noch gesagt was uns glücklich macht. Denn dazu gibt es die Werbung. Die Werbung sagt uns was wir brauchen! Und das bekommen wir von den Kindesbeinen an eingeimpft. Es ist eigentlich eine Art gehirnwäsche! Das Jahr 2020 hat uns gezeigt, wie schwer es fällt sich aus dem Fluss des Lebens zu befreien. Der lockdown! Und was machen wir jetzt damit? Was machen wir, wenn wir nicht mehr in Biergärten gehen können. Keine Partys, keine Kneipen besuchen, kein Reisen durch die Lande. Die Freizeit muss neu gestaltet werden und findet zwangsläufig Einklang mit der Natur.

Wir werden mittlerweile so gelenkt, dass es uns schwer fällt sich mit Dingen zu beschäftige, die uns die Erde bzw die Natur gibt. Wenn uns die Anreize zum Konsum, welcher Art auch immer genommen wird, weiß der Mensch mit sich nichts mehr anzufangen. Er ist darauf abgerichtet worden zu konsumieren. Kommt dieser Motor zum Stillstand werden Aggressionen freigesetzt. Die Langeweile nimmt Einfluss auf die Psyche! Es gab einmal ein Versuch, wobei unbescholtene normale Bürger für einige Wochen sich einen Test unterzogen haben. Die einen durften die Gefängniswärter sein und die anderen die Strafgefangenen. Der ganze Versuch ist in einer Gewaltorgie geendet. Die Probanden hatten vorher kein Gewaltpotential gehabt. Doch das hatte sich ganz schnell und zunehmends geändert. Endlich sehe ich das im Lockdown. Diese Veränderung treibt viele in die Gewalt, da diese mit sich nichts anzufangen wissen. Der Sinn des Lebens nach Konsum zu streben ist genommen worden. Konsumieren heißt z.b. essen gehen, ein Bier trinken mit Bekannten, tanzen gehen, einkaufen gehen, und so weiter. Es ist wichtig dass jeder Einzelne seine sozialen Kontakte hat damit ein Gleichgewicht hergestellt ist. Aber wenn wir es genauer hinterleuchten stellen wir fest, dass unsere sozialen Kontakte oftmals gleichgesetzt mit konsumieren verbunden ist. Wir treffen uns und konsumieren gleichzeitig. Selten kommt es vor dass man sich trifft um z.b. Karten zu spielen, zu wandern und so weiter. Wir sind die Ruhe nicht mehr gewohnt. Es wird Zeit umzudenken!

Schließe dich 650 Followern an

Die Munddusche

Tagesblick- Munddusche oder Zahnseide – Oder beides im Kombi – Erfahrung mit einer


Schließe dich 650 Followern an

Die Munddusche
Die Munddusche

(Unbezahlte Werbung)

Ich habe mir eine Munddusche von Philips gekauft. Weshalb habe ich mich für Philips entschieden? Einen genauen Grund gibt es nicht. Wahrscheinlich hat es damit zu tun dass ich schon eine elektrische Zahnbürste von Philips habe und damit sehr zufrieden bin. Mit zunehmenden Alter werden leider auch die Zahnlücken etwas größer. Das führt in der Regel dazu, dass sich Essensreste in den Zwischenräumen ablagert. Bislang habe ich mir mit Zahnseide geholfen. Aber um Herr der Situation zu werden braucht man auch unterschiedliche Stärken an Zahnseide. Wenn man zu dünne Zahnseide nimmt kann man sich leicht am Zahnfleisch verletzen. Das passiert mir leider hin und wieder und ist sehr unangenehm. Deshalb habe ich es mir gedacht, es einmal mit einer Munddusche auszuprobieren. Und ich muss sagen, dass ich total begeistert bin.

Meine Mundspülung

Schließe dich 650 Followern an

Tagesblick
Tagesblick

Kurz mal hinterfragt

Tagesblick- Kartenzahlung ist genauso hygienisch oder unhygienisch wie Bargeldzahlungen – Oder soll nur das Bargeld abgeschafft werden damit….


Kurz mal hinterfragt

Schließe dich 650 Followern an

Warum liest man an den Eingängen der Lebensmittelmärkte immer wieder, dass möglichst mit Karte bezahlt werden soll. Angeblich wäre dies kontaktlos. Allerdings muss ich doch in der Regel die Geheimzahl eintippen und tippe dabei auf eine Tastatur, wo hunderte vielleicht auch tausende vor mir ihre Finger dran hatten. Oder noch besser ich zahle mit der Karte und muss den Kassenzettel unterschreiben. Diesen fasse ich an genau wie das Bargeld inklusive Kugelschreiber. Ich finde nicht die Erklärung in dem Kartenzahlung hygienischer wäre als eine Bargeldzahlung! Es ist mir klar dass die Politik gerne darauf hinweist mit Karten zu zahlen. Wenn das Bargeld abgeschafft wäre, wäre es ja ein leichteres die Bevölkerung in ihren Einkäufen und Ausgaben zu überwachen.

Ich bin der Meinung, dass es weder der Bank, noch sonst jemanden etwas angeht, was ich wann und wo gekauft habe! Dieses Privileg möchte ich auch in der Zukunft aufrechterhalten und werde erst recht mit Bargeld bezahlen. Die Wahrscheinlichkeit sich mit covid-19 zu infizieren über Bargeld ist genauso groß oder klein wie mit einer Kartenzahlung. Sicherlich spielen da andere Beweggründe, weshalb der Bevölkerung suggeriert wird auf Bargeldzahlungen zu verzichten. Letztendlich kann jeder für sich selber entscheiden inwieweit er sich überwachen lassen möchte!

Irgendwie habe ich das Gefühl immer mehr fremdgesteuert zu werden. Ich lebe nun fast sechs Jahrzehnte auf diesen Erdenball und habe das Gefühl, dass ich von Jahrzehnt zu Jahrzehnt immer mehr fremdgesteuert werde. Also ich habe weder viel Geld noch bin ich an der Börse aktiv. Ich bin der sogenannte Otto-Normalverbraucher. Wenn ich nun von heute bis in die 80er Jahre zurückblicke, stell dich mir die Frage, was ich für mich bis heute verbessert hat. Und da fällt mir nicht allzu viel ein. Jetzt kann man natürlich sagen, dass dies ein subjektives Empfinden ist. Ich habe nur die Befürchtung, dass dies nicht so ist. Sondern, dass der Otto Normalverbraucher in diesem Wirtschaftssystem auf der Strecke bleibt. Dieses Empfinden habe ich Zeit den 2000er Jahren. Ich kann nur hoffen, dass die nachfolgende Generation sich nicht auf eine Weltpolitik einlässt!