Tagesblick

Tagesblick- Die Reproduktionszahl steigt wieder – wie wirken sich die Lockerungen aus – der Einzelhandel läuft an – Viele eingereichte Klagen


Tagesblick
Tagesblick

Schließe dich 664 anderen Followern an

Jetzt haben wir wieder den Salat! Die Reproduktionszahl steigt wieder an. Aber sind wir doch ehrlich! Eigentlich war es nicht anders zu erwarten. Schließlich ist der Virus noch unter uns. Und es klappt nicht immer mit dem Mindestabstand halten. Das konnte man auch im Fernsehen sehen, als unsere Frau Ursula von der Leyen die Gesichtsmasken in Empfang genommen hatte. Dabei standen alle schön eng an eng beieinander und haben es uns vorgemacht wie man es nicht machen sollte. Wahrscheinlich ist es noch nicht ins europäische Parlament durchgesickert, dass es einen Coronavirus gibt. Ich hoffe nur dass das Ordnungsamt auch in diesem Falle die Ordnungswidrigkeit festgestellt hat und ein dementsprechendes Bußgeld verhangen hat. Aber Spaß beiseite! Es wird nicht klappen immer Abstand halten zu können. Schwierig ist es in den öffentlichen Verkehrsmitteln und gewiss auch zum Teil am Arbeitsplatz. Auch beim Einkaufen stelle ich immer wieder fest wie mir Leute zu nahe kommen. Viele sind dabei sehr unbedacht. Das merke ich immer wieder wenn ich durch die Straßen gehe und die Leute sehr dicht an mir vorbei gehen würden, wenn ich keinen Schlenker mache. Und scheinbar ist der Coronavirus resistent gegen Wärme. Es muss unbedingt einem Stoff her und das schnellstmöglich. Aber wie sieht es eigentlich mit Medikamenten gegen den Coronavirus aus. Davon höre ich im Moment gar nichts. Am Anfang konnte man in der ein oder anderen Talkshow noch von Fachleuten hören, dass es wahrscheinlich schneller ein Medikament geben würde, als dass die Impfungen geben würde. Das wäre doch auch schon eine gute Sache wenn es Medikamente geben würde, die den Krankheitsverlauf mildern würde. Aber irgendwie bekomme ich davon gar nichts mehr mit.

Auch in den anderen europäischen Ländern sollen zum Teil wieder Auflagen gelockert werden. Da wundert es wohl niemanden dass die Ansteckungszahlen wieder steigen. Wenn die Krankenhäuser in der Bettenbelegung wieder zum Alltag zurück kommen, frage ich mich wie das gehen soll, wenn die Produktionszahl wieder auf 1,3 steigt. Denn dann wäre unser Gesundheitssystem wieder am Limit. Man darf gespannt sein, welche Entscheidungen bis zum 6 Mai getroffen werden.

Schließe dich 664 anderen Followern an

Tagesblick

Tagesblick- kann man sich mit dem Coronavirus mehrfach anstecken


Tagesblick
Tagesblick

Man kann ja im Moment sehr viel über den Coronavirus lesen. Unter anderem sollen sich in Korea Menschen mehrfach mit dem Coronavirus angesteckt haben, obwohl sie als immun galten. Diese Meldungen haben zur Verunsicherung beigetragen. Natürlich steigt dann die Angst, das dann es zu keinem Ende kommt mit dem Virus. Die Hoffnung ist ja bei den betroffenen, das wenn man sich schon angesteckt hat, es nur ein einmaliges Erlebnis bleibt und man hoffentlich immun sein. Weiter liest man wenn man im Internet recherchiert, dass diese Fälle erklärbar werden. Da kann man nur hoffen dass die Ärzte und Virologen Recht haben! Bislang war nämlich der eigentliche Tenor: „Wer den Coronavirus hatte ist durch damit!“ Schließlich versucht man mit dem Blut der gelesenen Antikörper zu bilden. Ich bin weder Arzt noch Virologe und auch keine Hellseherrin, um zu verstehen, dass das nur funktionieren kann wenn man dann tatsächlich immun ist gegen diesen Virus. Man darf gespannt sein was da tatsächlich noch auf uns zukommt!

Schließe dich 664 anderen Followern an

Tagesblick

Wenn Angstzustände das Leben bestimmen – Ein Tag ohne Angstzustände geht das überhaupt


Angstzustände sind beklemmende Gefühle. Jeder hat gewiss schon mal Angst gehabt und kennt dieses Gefühl. Aber dieses Gefühl geht wieder weg und im Normalfall wird dadurch nicht der Alltag bestimmt. Schwierig ist es, wenn diese Angstzustände zur Krankheit werden und…

Das Leben mit der Angst


Ein Leben mit Angstzuständen geprägt ist schrecklich. Depressionen und Angstzustände liegen dicht beieinander. Doch man kann etwas dagegen tun! So oder so sollte man auf jeden Fall Hilfe in Anspruch nehmen. Es muss auch nicht immer direkt alles mit Psychopharmaka…