Was ist mit Spahn's Jens nur los

Tagesblick- Wenn Politiker es anders Vorleben als sie von der Bevölkerung verlangen – Das nennt man Wasser predigen und Wein saufen


Schließe dich 650 Followern an

Was ist mit Spahn's Jens nur los
Was ist mit Spahn’s Jens nur los

Was habe ich in den letzten Wochen gelernt? Zum einen dass die Politiker genau das Gegenteil und vorleben was sie der Bevölkerung predigt. So vergisst der Gesundheitsminister die Mindestabstände die einzuhalten sind, der bayerische Ministerpräsident hält es für notwendig sich einen Schützenhut abzuholen und Annegret Kramp-Karrenbauer vergiss die Mindestabstände und den Mundschutz. Bei solchen Verstößen würde der normale Bundesbürger tief in die Tasche greifen müssen. Manche laufen sogar Gefahr, bei solchen Verstößen abgeführt zu werden. Wasser predigen und Wein saufen! In diesem Sinne Prost!

Was ist nur mit Spahn’s Jens los?

Schließe dich 650 Followern an

Es ist unglaublich

Tagesblick- Zuhause bleiben und die Entwicklung – Dem Coronavirus aus dem Weg gehen – Soziale Kontakte sind verboten aber die Kirche öffnen die Türen – Abstruse Vorgehensweise der Regierung


Es ist unglaublich
Es ist unglaublich

Es ist unglaublich

Schließe dich 650 Followern an

Liebe Bundesregierung das habt ihr nun davon! Nachdem jetzt die Besuchs Beschränkungen bis zum 10. Mai bestehen bleiben, habe ich beschlossen einiges zu ändern. Kirchen dürfen wieder geöffnet werden, Versammlung bis 50 Personen ist gestattet usw. Scheinbar ist in diesen Fällen die Ansteckungsgefahr des Coronavirus nicht so groß. Inwieweit zur Kirche gehen eine lebensnotwendige Maßnahme ist, muss jeder für sich selbst abschätzen.

Nachdem wir nun über Wochen eingebläut bekommen haben, dass der Coronavirus extrem gefährlich ist und wir alle zu Hause bleiben müssen (was ja auch in Ordnung ist), zudem unsere sozialen Kontakte aufgeben sollen und zwangsweisen müssen, habe ich für mich, zu meiner persönlichen Sicherheit, dazu entschlossen, soweit es geht, nur noch online einzukaufen. Natürlich hilft das nicht den Händlern hier vor Ort. Aber ich gehe der Aufforderung der Regierung nach und halte somit Abstand und bleibe zu Hause.

Die Politik wirft den Hut der zweiten Welle in den Ring und wirbt mit der Angst um Geduld. Was nützt es mich wenn ich zu einem Händler gehe, um hier vor Ort in meinem Umfeld einzukaufen. Wahrscheinlich ist die Ansteckungsgefahr enorm hoch. Zumindestens muss ich davon ausgehen, da das Risiko ja auch da ist, wenn man Freunde, Bekannte oder Familie besucht. So entnehme ich es aus den Maßnahmen der Regierung. Eigentlich finde ich den Namen „Regierung“ entsätzlich! Schließlich will ich nicht registriert werden sondern vertreten. Also Volksvertreter kommt da der Sache näher. Allerdings habe ich momentan das Gefühl dass wir er regiert werden! Und das autoritär mit Strafmaßnahmen bei Zuwiderhandlungen. Das schlimme ist noch das unterschiedliche Maß, was jedes Bundesland für dich selbst bestimmt.

Also wenn ich Familie oder Freunde nicht besuchen darf, weil das Risiko einer Verbreitung oder Ansteckung zu groß ist, dann ist für mich das Risiko sich bei einem Einkauf zu infizieren um ein vielfaches größer. Schließlich sind bei einem Einkauf viel mehr Menschen um mich herum, die den Virus haben könnten. Zudem kenne ich diese Leute gar nicht! Und dann nützt auch keine Versuche mit dem Abstand halten, denn das klappt in der Regel beim Einkaufen nie. Also werde ich zukünftig etwas ändern in meinem Leben.

Dann heißt es Maskenpflicht nein, weil diese sogenannten Community Masken überhaupt nichts bringen würden. Frau Bundeskanzlerin spricht sogar von Viren Schleudern und auf einmal hat sich doch die Masken Pflicht durchgesetzt. Dann bleibe ich lieber da wo ich keine Maske tragen muss. So langsam bin ich völlig angenervt! Politiker gehen auf Kuschelkurs als wenn sie noch nie etwas von Abstand halten gehört hätten.

Schließe dich 650 Followern an

Tagesblick- Hilfe ich drehe durch – Keine Lust auf Arbeit aber dafür auf einen Kaffee – Im Tal der Depression


Coffeetime

Ich weiß nicht ob es mir nur so geht? Im Moment bin ich nur müde! Ich denke dass der ganze Corona Wahnsinn unheimlich auf die Psyche geht. Und das macht müde! Mein Problem ist es, dass ich dann tagsüber müde bin und zum Abend hin immer wacher werde. Das ist natürlich für einen erholsamen Schlaf kontraproduktiv. Ich kann es auch irgendwie nicht mehr hören mit diesem ganzen Corona. Mann möchte nur noch in ein normales Leben wieder zurückkommen. Die Ausgangs Beschränkung und die wenig Möglichkeiten die man tatsächlich noch hat, werden von Tag zu Tag immer unerträglicher. Wenn man einkaufen geht, sieht man nur mürrische Gesichter. Die Leute sind angespannt bis zum Anschlag! Und so geht es mir auch. Im Moment habe ich wieder Genick Schmerzen. Das bekomme ich öfters, und genau dann wenn ich gestresst bin bzw angespannt bin. Ich würde mich jetzt nicht wundern, wenn es wieder mit meinem Gehörsturz losgeht. Mittlerweile kenne ich das schon Punkt dann greift immer eins ins andere!

Ich möchte auch schon gar nicht mehr den Fernsehapparat einschalten. Die Themen rund um den Coronavirus machen mich platt. Letztendlich ist es ja auch immer das gleiche und es dreht sich alles nur immer im Kreis. Und dann mache ich heute den Briefkasten auf und finde darin ein Schreiben vom Finanzamt. Es ist die Einkommensteuererklärung!ich muss eine Steuernachzahlung in Höhe von 5 € an das Finanzamt überweisen. Ja das ist kein Schreibfehler! Auch in Zeiten von Corona will das Finanzamt seine Gelder eintreiben. Und auch wenn es noch so kleine Kleckerschiss Beträge sind. Ich hab’s eben direkt überwiesen, bevor ich mir noch Gedanken deshalb mache. Bei diesem ganzen Frust möchte man sich am liebsten in eine Ecke setzen, eine Flasche Wein aufmachen und das war’s dann für den Tag. Aber das hilft einem natürlich auch nicht weiter. Ich hoffe nur dass es bald wieder so schön warm wird wie in der letzten Woche. Wann kann man sich wenigstens schön in die Sonne setzen und entspannen. Im Moment ist es bei uns zu windig und zu frisch draußen. Zum spazierengehen ist es okay, aber nicht um einfach nur an der Luft zu sitzen.

Ein Problem bei mir ist es, dass dieses blöde Rumsitzen mich immer weiter runter zieht und ich immer weniger Lust bekomme irgendetwas hier zu Hause zu machen. Dieses depressive Verhalten ist für mich ganz blöde. Auf jeden Fall kann ich es verstehen, dass es den Menschen immer schwerer fällt mit diesen Einschränkungen zu leben. Man kann es auch gar nicht auf Dauer durchhalten! Wenn man ein paar Lebensmittel einkaufen muss, ist das ja schon ein Highlight für den Tag. Ansonsten tut sich eigentlich nichts. Gar nichts! Da bin ich froh dass ich noch diesen Blog hier habe und das ein oder andere bloggen kann. Ich glaube sonst würde ich so richtig durchdrehen.

Schließe dich 650 Followern an

Eine Stadt wie ausgestorben

Tagesblick- Wie geht es weiter mit dem Shutdown – Lässt die Bundesregierung die Wirtschaft wieder anfahren


Eine Stadt wie ausgestorben
Eine Stadt wie ausgestorben

Noch ist die Stadt wie ausgestorben. Wird sich ab heute daran was ändern? Die Kanzlerin berät sich unter anderem mit den einzelnen Ministerpräsidenten der Länder über die weitere Vorgehensweise, den Shutdown wieder anfahren zu lassen. Eine sehr wichtige Entscheidung! Denn zum einen möchte man keine höheren ansteckungszeit riskieren und zum anderen möchte man wieder die Wirtschaft hochfahren. Bislang hatte ich das Gefühl, dass die Länder unterschiedliche Meinungen in der Vorgehensweise haben. Das äußert sich auch in den regional unterschiedlichen Beschränkungen. Deshalb dürfte es auch spannend werden, welches Ergebnis uns heute präsentiert wird. Ich denke Lockerungen werden schrittweise eingeleitet. Wenn man Schritt für Schritt vorgehen würde, so könnte man sehen wie diese Veränderungen sich eventuell auf die Verbreitung mit dem Coronavirus auswirken. Ein wichtiger Faktor wird meiner Meinung nach auch sein, mehr und schnellere Test durchzuführen. Egal was kommt, aber irgendetwas muss passieren! Und wenn es das ist, dass die Zukunft neu gestaltet werden muss.

Heute um 14 Uhr soll es wohl mit der Video Konferenz der einzelnen Bundesländer und Kanzlerin losgehen. Ein zentrales Thema wird wohl auch wieder das Anlaufen des Schulbetriebs sein. Dabei gehen ja die Meinungen vollständig auseinander. Inwieweit es da zu einem einheitlichen Vorgehen in den Bundesländern kommt ist fraglich. Ich bin gespannt ob unsere Bundesregierung es hinbekommt, dass in Deutschland ein einheitliches vorgehen zustande kommt.

Schließe dich 650 Followern an

Ostersonntag

Tagesblick- Ostersonntag und die Ausgangsbeschränkung


Ostersonntag
Ostersonntag

Jetzt heißt es, runter vom Sofa und ab in die Natur. Wir haben so schönes Wetter, das selbst der Coronavirus mich jetzt nicht davon abhalten kann etwas rauszugehen. Natürlich mit denen so wichtigen Vorsichtsmaßnahmen. Ob mit dem Fahrrad oder zu Fuß. Hauptsache bewegen!zudem möchte ich meiner Tochter noch ein Osternest vor die Tür stellen. Da sie nicht in meinem Haushalt lebt, kann ich sie im Moment auch nicht besuchen. In Bayern dürfen sich nur Personen, die in einem Haushalt leben, zusammen sein. So geht es im Moment vielen Menschen die ihre Liebsten nicht besuchen können. Gestern hatten wir einen Videoanruf zusammen gemacht. Solche Videoanrufe sind ganz schön, weil man dann von dem anderen was sieht. Leider ist das Problem, dass ich im Moment durch die Ausgangsbeschränkungen eigentlich nichts zu erzählen habe. Wie auch! Wenn man nichts neues erlebt hat man auch nichts zu erzählen. Es ist dann schnell in drei Sätzen erzählt wie es einem geht. Zudem stellen wir selbst fest und hören es auch von anderen, das mit dem „Hausarrest“ der alkoholische Konsum steigt. Es wird viel schneller das ein oder andere Glas Wein getrunken oder ein Longdrink. Das ist eigentlich keine gute Entwicklung! Aber vor Langeweile eingehen auch nicht. Also was soll’s!

Und raus geht’s nun
Die Vorratskammer

Tagesblick- Bundespräsident Walter Steinmeier schwört uns auf die Zukunft ein


Bewertung: 5 von 5.
Die Vorratskammer
Die Vorratskammer

Gibt es zukünftig diejenigen welche die Ellenbogen raus machen, Hamsterkäufe tätigen und dabei nur an sich denken. Oder wird die Gesellschaft Solidarität zeigen, wie man in der Zeit mit dem Coronavirus so oft sieht. Wir haben es in der Hand. Er mahnt zur Geduld und keine unüberlegten oder überstürzen Handlungen.

Bevorratung ja! Übertriebene Hamsterkäufe nein!

Ich denke auch, dass uns der Coronavirus covid-19 noch lange beschäftigen wird. Bis es einen zuverlässigen Impfstoff gibt wird es noch lange dauern. Wenn wir Glück haben, kommt vielleicht ein Medikament auf den Markt um die Symptome abzuschwächen. Wir werden es sehen! Bis dahin müssen wir uns auf ein anderes Leben einstellen. Doch wie soll die Zukunft aussehen? Wenn ich allein an die vielen gastronomischen Bereiche denke, dann stellt sich die Frage wie soll das gehen? Wahrscheinlich müssen die Restaurants sich darauf einstellen ihre Tische zu halbieren. Wichtig wird es sein den ausreichenden Abstand zu halten. Das stellt alle vor eine schwierige Aufgabe. Wie kann man das umsetzen damit die Wirtschaft wieder ins Rollen kommt. Und das ohne Mitarbeiter zu gefährden. Einen hundertprozentigen Schutz gibt es in dieser Sache nicht. Aber es muss der bestmögliche Schutz angesteuert werden.

Man sieht ja auch was in den Ländern los ist, wo keine oder wenig Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung getroffen wurden. Die Ansteckungszahlen sind in diesen Ländern enorm hoch und zeigen sich oftmals dann auch als überfordert in den Behandlungen. Soweit darf es natürlich nicht kommen, dass unser Krankensystem zusammenbricht. Deshalb wird es die große Herausforderung sein, wie die Wirtschaft im Einklang mit dem Coronavirus bestehen kann.

  • Ein Leben mit dem Coronavirus

  • Abstandhalten

  • Hände waschen

  • Mund- und Nasenschutz tragen

  • Massenansammlungen meiden

Man muss Achtung geben, dass man nicht im Laufe der Zeit leichte nicht wird. Ich glaube, dass das die große Gefahr ist. Der Mensch neigt dazu mit der Zeit eine gewisse Gleichgültigkeit zu bekommen. Das kann natürlich hinsichtlich des Coronavirus gefährlich sein. In Angst zu leben ist natürlich auch keine Lösung. Das führt auf Dauer nur zu Depressionen. Für ganz viele Menschen sind Depressionen keine Krankheit. Aber Depressionen sind eine Krankheit. Eine Krankheit die das ganze Leben der betroffenen enorm einschränkt. Umso wichtiger ist es, dass diese Krankheit nicht noch zusätzlich zum Coronavirus hinzu kommt. Denn depressive Menschen sind in der Regel nicht fähig ihre Arbeit nachzukommen. Das führt alles nur zu zusätzlichen Problem. Aber durch die Einschränkungen kommen natürlich noch eine Vielzahl anderer Probleme auf und zu, zu denen Lösungen gefunden werden müssen, um auch eine lebenswerte Zukunft zu haben.

Sie möchten mich mit einer kleinen einmaligen Schenkung ab 1Euro per PayPal unterstützen? Wenn ja freue ich mich und sage Danke. Bitte beachten sie, daß ihre Schenkung ohne Gegenleistung ist!

Schenkung an H.B.

Vielen Dank für ihre Schenkung. Bitte beachten sie, dass ihre Schenkung von 1Euro oder wenn sie wollen auch mehr (geben sie dazu die Stückzahl ein) , ohne Gegenleistung ist!

€1,00

Gegen häusliche Gewalt

Tagesblick- Gegen häusliche Gewalt


Gegen häusliche Gewalt

Wenn Menschen über Wochen Ausgangsbeschränkungen haben, steigt das Aggressionspotential. Eigentlich sollte sowas überhaupt kein Thema sein! Männer die ja Frau Gewalt antun sind wohl das allerletzte. In der Regel sind diese Männer einfach strukturiert. Ich glaube auch dass das deren Problem ist. Wahrscheinlich ist deren Gehirn nicht ausgestattet, um sich mit sich selbst über einen Zeitraum zu beschäftigen. Ich glaube das ist das Problem, was zur Gewaltbereitschaft führt. Die andere Frage die ich mir stelle ist: Warum zum Teufel geben sich Frauen mit solchen Männern ab? Man kann doch ganz schnell erkennen welche Männer Gewaltpotential haben. Verstehen kann ich es nicht, wie es dazu kommt, dass Frauen sich auf solche Männer einlassen. Aber es ist nun mal so! Ich finde es gut dass für solche Frauen auch anlaufstellen gibt.

Aber natürlich steigt auch das Gewaltpotential gegenüber den Kindern. Das ist natürlich extrem schlimm! Denn Kinder haben gar keine Möglichkeit sich zu wehren. Umso wichtiger ist es, dass es Ausgleichsmöglichkeiten für solch gestresste Familien gibt. Deshalb muss man sich die Frage stellen, wie lange Familien solch langanhaltenden Ausgangsbeschränkungen aushalten können. Es bleibt also abzuwarten wie es nach Ostern weitergehen soll….

Bewertung: 5 von 5.

Kaffeepause bei Sonnenschein

Tagesblick- Kaffeepause bei Sonnenschein


Kaffeepause bei Sonnenschein

Bei solch einem schönen Wetter muss man sich einfach in die Sonne setzen. Draußen ist es ganz leise. Man hört kaum Autos oder sonstige Geräusche. Man hört nur das Zwitschern der Vögel und das in einer Lautstärke die man sonst gar nicht gewohnt ist. Die Ausgangs Beschränkungen in Deutschland zeigen Wirkung. Weitgehend halten sich die Menschen daran und man kann es im eigenen Umfeld wahrnehmen. Mein Problem in der Ausgangs Beschränkung ist es, dass mir der Gesprächsstoff bei meinem Partner ausgeht. Dadurch dass ich nichts erlebe, habe ich auch nichts neues zu erzählen. Das ist für mich keine schöne Situation! Ich bin mir sicher dass es vielen Menschen im Moment so geht und kann mir auch vorstellen dass dies zu Spannungen führen kann. Das kann auch kein Telefonat zu Freundin auffangen. Denn diese erleben in der Regel genauso wenig und die themenkreisen immer um diesen blöden Coronavirus. Covid-19 ist ein Thema was im Moment so ziemlich auf allen Kanälen im Fernsehen laufen. Man kann es schon gar nicht mehr hören! Es läuft im Fernseher auch im Moment nur Scheiß. Das ist das ärgerliche obendrein. Man soll die Wohnung so wenig wie möglich verlassen, aber im Fernsehen wird auch nicht wirklich für irgendeine Art von Abwechslung gesorgt. Das Fernsehprogramm ist mehr als zäh! Da bin ich froh dass wir die Möglichkeit haben Entertainment Bereiche hinzuzubuchen. Für alle anderen Sender ist es traurig, dass man für diesen Mist auch noch Fernsehgebühren bezahlen muss! Das ist für mich auch eine Art von Zwangsabgabe, wo ich mich in meinen persönlichen recht schon etwas eingeschränkt fühle. Ich werde es freiwillig nie auf die Idee kommen für so einen Mist Gebühren zu zahlen. Aber es gibt im Moment wichtiger als worüber man sich aufregen kann als über das Fernsehen…

Fertig mit dem Badezimmer

Tagesblick- Gesichtsmaken was soll das


Fertig mit dem Badezimmer
Fertig mit dem Badezimmer

Mit dem Bad bin ich jetzt fertig. Alles sieht soweit ganz gut aus. Im Radio und im Netz wird diskutiert, ob man eine Schutzmasken Pflicht einführt oder nicht. grundsätzlich bin ich der Meinung dass man diese Gesichtsmasken auch in Zukunft ruhig tragen sollte. In anderen Ländern wird es ja auch gemacht. Allerdings sollten dann auch solche Gesichtsmasken leicht erhältlich sein. Bevor man diese Schutzmasken nicht an jeder Ecke bekommt finde ich die Diskussionen im Moment belanglos. Aber das ist typisch deutsch! Es wird über Sachen diskutiert die im Moment noch gar nicht da sind. Erst wird beschlossen und dann soll gehandelt werden. So war es auch mit den Elektroautos. Gesagt getan und dann steht man mit den Problemen alleine da. Das sollte uns mit so einfachen Dingen wie eine Atemschutzmaske nicht passieren. Daher ist mein Aufruf an die Politik: erst einmal dafür Sorge tragen dass Atemschutzmasken für jedermann und jederfrau überall erhältlich sind. Wenn das möglich ist, dann kann über einen Beschluss nachgedacht werden. Ich finde das erst dann, wenn die Rahmenbedingungen geschaffen sind, über eine Atemmasken Pflicht gesprochen werden.

Vielleicht sollte man sich einfach mit solchen unausgegoren Diskussionen nicht befassen. Im Moment ist es eh nicht möglich, selbst wenn man freiwillig diese Masken tragen will, sie zu bekommen. Und das Thema zieht einem auch so langsam runter. Wahrscheinlich geht es vielen so, die dieses Thema nicht mehr hören können. Corona hier, Corona da! Noch 20 Tage mit der Ausgangsbeschränkung sich zu arrangieren, ist schwieriger als ich dachte.

Aber durchhalten ist alles!

covid-19 ist mit Sicherheit kein motivationsschub für Aktivitäten. Es ist schwer bei all dem ein Thema zu finden über dass ich im Moment schreiben möchte.ich habe im Moment den Kopf nicht frei für andere Themen. Und das finde ich nicht gut! Ich muss unbedingt sehen dass ich den Kopf frei bekomme, damit ich Ideen zu anderen Themen bekomme. Das ist natürlich schwer wenn man an die Wohnung gebunden ist und nicht vor die Tür kommt. Denn wir bleiben ja zu Hause!