Tagesblick- Leere Regale voller Kühlschrank


Der Kühlschrank ist voll

Der Lebensmittel-Einzelhandel hat sich auf die Ostertage vorbereitet. Dennoch sieht man hier und da leere oder fast leere Regale. Es wurde doch mehr gekauft, was dann hier und da ausverkauft war. Allerdings, wenn man etwas flexibel ist, findet man genug Lebensmittel um gut über die Runden zu kommen. Auch über die Ostertage! Wir hatten unseren Einkauf auch bereits schon am Dienstag und Mittwoch erledigt. Der Einkauf war weitgehendst stressfrei. Wenn man sich früh genug kümmert und nicht auf den letzten stipp einkaufen geht braucht man auch keine Sorge zu haben. Natürlich in den Zeiten von covid-19 kauft man anders ein als früher. Man hat mehr im einkaufswagen, aber dafür geht man nicht so oft wie sonst einkaufen. Bei uns ist nun auch der Kühlschrank voller als sonst. Auf diese Veränderung vom Einkauf muss natürlich auch erst der Einzelhandel reagieren. Zumindestens glaube ich das so.

Auf unserem kleinen Markt im Ort war ich heute auch schon. Es ist jetzt die zweite Woche wo ich keinen Dill bekomme. Das war in der Vergangenheit kein Problem. Allerdings hängt auch nicht mein Leben davon ab ob ich Dill bekomme. Ich habe dann ein paar Äpfel mitgenommen. Wobei ich diese sowieso mitnehmen wollte! Es ist wunderbares Wetter und ich habe mir mein Sommerkleidchen angezogen. Ich wollte mir bei all dem Übel mal ein gutes Gefühl geben.

Einfach mal ein Sommerfeeling!

Wir bleiben Zuhause

Tagesblick-Wir bleiben Zuhause das Einkaufen


Wir bleiben Zuhause

Gesten musste ich dann doch Lebensmittel einkaufen. Ich war doch sehr überrascht wie wenig Leute an dem Dienstag unterwegs waren.

Es war nicht viel in den sonst so sehr gut besuchten Supermarkt. Man konnte bemerken dass die Leute sehr angespannt mit ihrem Einkauf beschäftigt waren. Man wollte gar nicht so viel anpacken, da die Sorge groß ist sich eventuell mit covid-19 zu infizieren. Toilettenpapier gab es natürlich nicht. Aber das nur mal am Rande erwähnt! Am Lebensmittel hatte es nicht gefehlt. Es war also ausreichend da. Wir hatten uns entschieden dass wir keinen einkaufswagen mit rein nehmen, sondern mit unseren einkaufstaschen durch den Markt gehen. Wir wollten die Griffe vom einkaufswagen nicht anfassen. Denn auch darüber kann man sich mit dem Coronavirus infizieren. Über sowas habe ich mir früher nie Gedanken gemacht! Aber alles ist ein erstes Mal. Wir hatten schnell unseren Einkauf erledigt. Ganz anders wie früher, als wir durch die Märkte geschlendert sind und das einkaufen Freude machte. Die Freude ist nicht mehr gegeben, wenn man mit Plastikfolie abgehängte kassenbereiche sieht und Kassiererin mit Gummihandschuhen und Gesichtsmaske. Aber es ist natürlich verständlich. im Anschluss daran sind wir direkt nach Hause gefahren. Ganz dem Motto wir bleiben zu Hause!

Habe heute die Wohnung geputzt


Hannah

Ja das musste mal wieder sein. Ich habe den ganzen Laminat Fußboden gewischt. Jetzt glänzt er wieder schön. Das Bad kaum auch direkt mal dran. Anschließend ging es ab zum Einkauf. Der Kühlschrank muss gefüllt werden. Und wie ihr auch auf dem Bild seht, gibt es hier eine wahnsinnige Obst- und Gemüseabteilung. Aber auch sonst findet man alles hier was das Herz bzw der Magen begehrt…..

Hannah in…

View On WordPress