Tagesblick

Depression eine Krankheit die man nicht sieht – Tagesblick Depressionen


Tagesblick
Tagesblick

Wenn ein Mensch an Depressionen leidet kann dies sehr unterschiedlich sein. Auch sieht man es den Betroffenen nicht an dass sie krank sind. Das ist unter anderem ein Grund weshalb Außenstehende damit nur schwer umgehen können. Sind für die meisten muss ein Mensch krank aussehen um als krank wahrgenommen zu werden. Die Depressionsphasen sind oftmals sehr unterschiedlich. Zwischendurch gibt es immer wieder Momente, wo es den Betroffenen gut geht. Mann lacht und fühlt sich ganz gut. Jetzt denk natürlich das Umfeld, was hat die oder der eigentlich? Er oder sie sieht doch ganz gut aus und lacht und soll dann krank sein? Das kann doch nicht sein! Aber genau das ist das typische an Depressionen. Deshalb wird es auch von dem persönlichen Umfeld nur sehr schwer wahrgenommen. Teilweise als lächerlich dargestellt. Wenn eine Person Suizid wegen Depressionen macht, so hört man oft von deren Umfeld: Man hat gar nichts mitgekriegt. Hätte sie doch was gesagt! In meinem Umfeld weiß es auch jeder, aber mir ist bewusst dass es nicht ernst wahrgenommen wird. Ich diskutiere auch nicht mehr mit irgendwelchen Leuten darüber. Denn das ist mühselig! Es gibt nur wenige die verstehen was es bedeutet mit Depressionen leben zu müssen. Man kann mit Depressionen leben, aber es ist ein anderes Leben als wie man es vorher kannte und viele gesund Menschen kennen.

Nicht nur die Antriebslosigkeit ist ein Problem. Leider ist man auch sehr schnell gestresst und es und es kommt dabei zu Konzentrationsstörungen, Übelkeit empfinden, Schwindelgefühle, Tinnitus, bis hin zu einem Gehörsturz, Verspannungen, Schmerzempfindungen um nur einige zu benennen. Um diesen Symptomen aus dem Weg zu gehen, ist es wichtig einen geregelten und möglichst stressfreien Tagesablauf zu haben. Es sind schon oftmals die Kleinigkeiten die alles aus der Bahn werfen. Und das Fatale ist dass es wirklich die Kleinigkeiten auch schon sind , die Stress aufkommen lassen. Kein schönes Gefühl! Und für das Umfeld der Betroffenen oftmals nur schwer nachvollziehbar. Ich finde es wichtig darüber zu reden und bin der Meinung das mehr darüber informiert werden sollte, damit Depressionen in der Gemeinschaft nicht als simulieren abgestempelt wird. Wie oft habe ich schon gehört, das wenn jemand auf Psyche macht man es eh nicht nachweisen kann. Was ist das für ein Scheiß Satz oder Denkensweise! Genau wenn das jemand sagt sollte auch dem Dümmsten klar sein, dass es sich hier um eine Person handelt die absolut keine Ahnung von Depressionen hat. Mit solchen Personen braucht man auch gar nicht über dieses Thema weiterreden. Nach meinen Erfahrungen bringt das rein gar nichts! Es ist ratsam sich auf jeden Fall einen Psychiater oder Psychologen anzuvertrauen….

Bewertung: 5 von 5.

Es ist schwierig an einem gesellschaftlichen Leben teilzunehmen wenn man als Simulant abgestempelt wird!

  • Es gibt ein Leben trotz Depressionen. Verliere niemals deinen Mut und Glauben!