Tagesblick- Leere Regale voller Kühlschrank


Der Kühlschrank ist voll

Der Lebensmittel-Einzelhandel hat sich auf die Ostertage vorbereitet. Dennoch sieht man hier und da leere oder fast leere Regale. Es wurde doch mehr gekauft, was dann hier und da ausverkauft war. Allerdings, wenn man etwas flexibel ist, findet man genug Lebensmittel um gut über die Runden zu kommen. Auch über die Ostertage! Wir hatten unseren Einkauf auch bereits schon am Dienstag und Mittwoch erledigt. Der Einkauf war weitgehendst stressfrei. Wenn man sich früh genug kümmert und nicht auf den letzten stipp einkaufen geht braucht man auch keine Sorge zu haben. Natürlich in den Zeiten von covid-19 kauft man anders ein als früher. Man hat mehr im einkaufswagen, aber dafür geht man nicht so oft wie sonst einkaufen. Bei uns ist nun auch der Kühlschrank voller als sonst. Auf diese Veränderung vom Einkauf muss natürlich auch erst der Einzelhandel reagieren. Zumindestens glaube ich das so.

Auf unserem kleinen Markt im Ort war ich heute auch schon. Es ist jetzt die zweite Woche wo ich keinen Dill bekomme. Das war in der Vergangenheit kein Problem. Allerdings hängt auch nicht mein Leben davon ab ob ich Dill bekomme. Ich habe dann ein paar Äpfel mitgenommen. Wobei ich diese sowieso mitnehmen wollte! Es ist wunderbares Wetter und ich habe mir mein Sommerkleidchen angezogen. Ich wollte mir bei all dem Übel mal ein gutes Gefühl geben.

Einfach mal ein Sommerfeeling!

Jetzt hat der Gammellook auch mich erreicht

Zuhause im Gammellook – Tagesblick


Jetzt hat der Gammellook auch mich erreicht!

Ich kann es kaum glauben, aber nun hat mich der Gammellook auch erwischt. Tapfer habe ich dem Gammellook entgegengewirkt in der Zeit der Ausgangsbeschränkungen. Aber heute hatte ich keine Lust auf großartiges Stylen und so weiter. Da ich sowieso zu hause bin, kann ich es mir auch bequem machen. Normalerweise bin ich kein Freund davon. Ich habe die Befürchtung, dass man sich sonst nach einiger Zeit gehen lässt. Und auch wenn man im Moment keine gesellschaftlichen Kontakte hat, heißt es ja nicht dass man sich gehen lassen soll.

Heute sitze ich zu Hause sowieso fest. Ich warte auf den DHL Mann.mein Freund hat einen neuen Drucker bestellt, weil der alte seinen Geist so langsam aufgibt und ich muss nun auf die Paketannahme warten. Im Vergleich zu anderen Zustellern bekommt DHL es ja nicht hintereinander irgend eine Zeitangabe zu machen. Ich bin ja schon immer froh wenn der Tag stimmt, den DHL in der Sendeverfolgung bekannt gibt. Meist stimmt der noch nicht mal. Was auch oft vorkommt, dass auf einmal im Status steht – „sie waren nicht erreichbar“. Das hasse ich! Weil das einfach falsch ist, weil ich die ganze Zeit da war und auf dieses blöde Paket warte. Wahrscheinlich hatte da mal wieder jemand keinen richtigen Bock. Zumindestens muss ich das daraus schließen, weil eine andere Information liegt einem ja nicht vor. Außer die Falschinfo. Ich bin mal gespannt wie das heute wieder läuft.

Jetzt werde ich mir erstmal einen Kaffee machen und ein wenig in der Zeitung lesen. Auch das muss zwischendurch sein!