Lammlachse

Weg vom Billigfleisch – Weniger Fleisch ober dafür eine bessere Qualität – Wieviel Fleisch essen wir eigentlich


Lammlachse
Lammlachse

Schließe dich 650 Followern an

Essen wir eigentlich alle zu viel Fleisch? Und schauen wir auf Qualität oder interessiert mehr der Preis? Wahrscheinlich ist die Situation bei jedem anders und auch die Wertschätzung. Die wenigsten machen sich Gedanken wo das Fleisch eigentlich herkommt und wie es verarbeitet wurde. Ich bin keine Vegetarierin oder Veganerin, sondern ich esse auch sehr gerne Fleisch. Aber weniger ist für mich mehr. Lieber esse ich ein Stück Lammlachse die recht teuer sind. Allerdings ganz bestimmt nicht jeden Tag. Ich brauche nicht jeden Tag Fleisch auf dem Teller, aber wenn schon dann muss es gutes Fleisch sein. Mittlerweile hat die Tierhaltung und die Verarbeitung kein gutes Maß angenommen. Das kann ich mit meinem Gewissen nicht unterstützen und deshalb schaue ich nach Alternativen. Ab und zu einmal Wildfleisch essen ist auch eine Alternative. Denn Wild wird nicht in einer Massentierhaltung gehalten. Klar ist Wildfleisch teurer als ein Schwein, aber es hat auch für mich eine ganz andere Qualität. Zudem gleiche ich den Mehrpreis aus, indem ich nicht jeden Tag mehr so etwas gönne. Wahrscheinlich ist das auch einer der Gründe weshalb ich relativ schlank bin. Ich esse wenig Fleisch und fettarm muß es sein. Süßigkeiten habe ich grundsätzlich nie zu Hause. Ich zähle keine Kalorien, sondern es ist so wie man Hungergefühl ist aber mit Verstand. Ich meine es ist doch klar, wer morgens Wurstbrot, mittags ein Kotelett und abends wieder Wurstbrote isst, der darf sich nicht wundern wenn dann irgendetwas schief läuft. Und vielleicht noch beim fernsehabend etwas zum Knabbern auf den Tisch stellen. Wahrscheinlich hat man dann alles verkehrt gemacht was man verkehrt machen kann, um sich gesund zu ernähren. Ich bin nun auch kein Gesundheitsapostel, aber dass so etwas nicht gesund ist, müsste eigentlich auch dem Dümmsten klar sein.

Schließe dich 650 Followern an

Tagesblick- Wir bleiben Zuhause – In der Freizeit ein Bier oder Glas Wein trinken – Aufeinander aufpassen und die Lebensfreude nicht verlieren


Tagesblick

Einen wunderschönen Samstag und für alle die sich mit dem Coronavirus infiziert haben wünsche ich einen leichten Verlauf und eine schnelle Genesung. Passt gut auf euch auf und werdet nicht leichtsinnig. Es ist Eure Gesundheit, die eurer Familie und euren Freunden. Diese sollte keiner unnötig auf Spiel setzen.

Aber jetzt wünsche ich allen ein schönes Wochenende mit viel Sonnenschein ☀️ von oben und aus meinem Herzen ❤️. Schmeißt den Grill an oder öffnet ein Bier oder Wein und genießt den tollen Tag. Erfreut euch des Lebens, denn bei all dem Übel darf die Freude nicht vergehen. Tut euch was gutes und alles wird gut …. #Tagesblick #Wochenende #ootd #wirbleibenzuhause #Grillen #Goodtime #Majemyday

Schließe dich 650 Followern an

Fisch zum Karfreitag

Tagesblick- Fisch im Hochtemperatuegrill grillen


Fisch zum Karfreitag

Passend zum Karfreitag gab es heute bei uns Fisch. Es gab Forelle und Barsch. Die Forelle wurde im Hochtemperatur Gasgrill zubereitet und der Barsch in der Pfanne. Wobei der Barsch leider etwas trocken wurde, aber die Forelle im Hochtemperatur Grill war perfekt.

So ein Hochtemperatur Gasgrill ist sehr praktisch. Man hat wenig Geruchsbelästigungen. Es entsteht so gut wie keine Qualmbildung. Zwar ist der der Hochtemperatur Gasgrill nicht für große Mengen geeignet , aber dafür hat er viele andere Vorteile. Einen großen Vorteil sehe ich in der Reinigung. Aber auch in der Vielseitigkeit der Einsatzmöglichkeiten. Allerdings wer es gewohnt ist mit einem klassischen Gasgrill zu arbeiten, der muss ich erst einmal umstellen. Der Hochtemperatur Gasgrill arbeitet mit einem Keramik Flächenbrenner und der Brenner sitzt oben. Es kann also kein Fett auf dem Brenner Tropfen. Dies kennt man ja vom klassischen Grill her, wobei es dann immer zu Qualm Belästigungen kommt. Ob klassischer Gasgrill oder Hochtemperatur Gasgrill. Beides hat seinen Charme!