Wunder der Natur

Blumen Wunder der Natur – Vatertag und die Volkswanderungen


Wunder der Natur
Wunder der Natur

Es ist heute Vatertag und die Herren der Schöpfung sind normalerweise in Scharen an diesem Tag in der Natur unterwegs. Es geht dabei nicht um das schöne der Natur zu sehen, es geht eher darum sich zu treffen und Spaß zu haben. Das Bier darf dabei nicht fehlen. Aber wie sieht es in diesem Jahr aus. Wird in Zeiten von Corona der Vatertag anders sein? Ich werde heute gespannt zuschauen was es zu sehen gibt. Ich werde auf jeden Fall auf das schöne achten und dass ist das schöne was die Natur uns schenkt….

Schließe dich 650 Followern an

Tagesblick

Tagesblick- Das Leben ist wie ein reißender Fluss – die schönen Dinge im Leben sehen und genießen – Wie entgehe ich den Stimmungsmacher an


Schließe dich 650 Followern an

Tagesblick
Tagesblick

Das Leben ist wie ein reißender Fluss, welcher alles mit sich zieht und zum Teil unter sich vergräbt. Viele Menschen finden in der Strömung keinen Halt und gehen unter. Das Weltgeschehen hat eine Dynamik angenommen die dem Mensch nicht gut tut. Das Jahr 2020 zeigt uns wie anfällig unser Leben sein kann. Es zeigt uns wie zerbrechlich eine Weltwirtschaft sein kann. Das Jahr 2020 zeigt uns aber auch, wie sehr wir zusammenhalten können. Die Beweggründe sind sicherlich unterschiedlich. Manche halten zusammen aus der Angst heraus und andere wiederum weil ihr Naturell sie zum Handeln zwingt. Aber egal wie die Beweggründe auch sind, stellt sich die Frage ob nicht alles einen oder zwei Gänge, vielleicht aber auch sogar drei Gänge zurückgeschaltet werden sollten. Muss an der Börse spekuliert werden das Reichen noch reicher werden? Muss unbedingt jeder die Möglichkeit haben von a nach b zu fliegen? Und so könnte man sicherlich eine ganze Liste aufstellen was notwendig ist und was nicht. Die Frage ist doch, worauf jeder einzelne gerne verzichten möchte und kann. Da gehen die Meinungen ganz bestimmt auseinander und es ist schwer darin Einigkeit zu finden.

Es ist doch schwachsinnig ist sich treiben zu lassen, nur dass aus Millionären Milliardäre wird. Wir lassen uns von dem Fluss des Lebens mit reißen und werden von der Industrie mit Reizen gesteuert und sehen dabei alles nur nicht das Wesentliche. Das Wesentliche ist nämlich unser Leben und das was uns die Natur schenkt. Die Natur gibt uns Ruhe! Sie schenkt uns den Moment zum durchatmen. Die Natur gibt uns Momente zum Nachdenken und Kraft für unser Leben. Sie hat so viel schönes was sie mitbringt! Es ist schade dass so viele achtlos an dem Schönen vorbeigehen. Nein, der Mensch lässt sich lieber treiben und verschließt die Augen. Wenn man es genau nimmt, werden wir getrieben wie eine Herde Vieh. Wir werden gelenkt dies zu tun und das zu tun und bekommen dabei noch gesagt was uns glücklich macht. Denn dazu gibt es die Werbung. Die Werbung sagt uns was wir brauchen! Und das bekommen wir von den Kindesbeinen an eingeimpft. Es ist eigentlich eine Art gehirnwäsche! Das Jahr 2020 hat uns gezeigt, wie schwer es fällt sich aus dem Fluss des Lebens zu befreien. Der lockdown! Und was machen wir jetzt damit? Was machen wir, wenn wir nicht mehr in Biergärten gehen können. Keine Partys, keine Kneipen besuchen, kein Reisen durch die Lande. Die Freizeit muss neu gestaltet werden und findet zwangsläufig Einklang mit der Natur.

Wir werden mittlerweile so gelenkt, dass es uns schwer fällt sich mit Dingen zu beschäftige, die uns die Erde bzw die Natur gibt. Wenn uns die Anreize zum Konsum, welcher Art auch immer genommen wird, weiß der Mensch mit sich nichts mehr anzufangen. Er ist darauf abgerichtet worden zu konsumieren. Kommt dieser Motor zum Stillstand werden Aggressionen freigesetzt. Die Langeweile nimmt Einfluss auf die Psyche! Es gab einmal ein Versuch, wobei unbescholtene normale Bürger für einige Wochen sich einen Test unterzogen haben. Die einen durften die Gefängniswärter sein und die anderen die Strafgefangenen. Der ganze Versuch ist in einer Gewaltorgie geendet. Die Probanden hatten vorher kein Gewaltpotential gehabt. Doch das hatte sich ganz schnell und zunehmends geändert. Endlich sehe ich das im Lockdown. Diese Veränderung treibt viele in die Gewalt, da diese mit sich nichts anzufangen wissen. Der Sinn des Lebens nach Konsum zu streben ist genommen worden. Konsumieren heißt z.b. essen gehen, ein Bier trinken mit Bekannten, tanzen gehen, einkaufen gehen, und so weiter. Es ist wichtig dass jeder Einzelne seine sozialen Kontakte hat damit ein Gleichgewicht hergestellt ist. Aber wenn wir es genauer hinterleuchten stellen wir fest, dass unsere sozialen Kontakte oftmals gleichgesetzt mit konsumieren verbunden ist. Wir treffen uns und konsumieren gleichzeitig. Selten kommt es vor dass man sich trifft um z.b. Karten zu spielen, zu wandern und so weiter. Wir sind die Ruhe nicht mehr gewohnt. Es wird Zeit umzudenken!

Schließe dich 650 Followern an

Die Sonne genießen

Tagesblick- Bei Sonnenschein die Seele baumeln lassen – Keine negativen Gedanken aufkommen lassen und nur an das Schöne denken – Es ist Kaffeezeit


Die Sonne genießen
Die Sonne genießen

Heute ist ein Tag, an dem ich an nichts negatives Denken möchte! Bei dem schönen Wetter möchte man auch an nichts böses denken. Ich genieße die Ruhe und die warme strahlende Sonne. Das tut so gut und man kann so angenehm entspannen dabei. Keine negativen Meldungen oder sonstige Horrorszenarien, sondern nur der Natur lauschen. Man glaubt gar nicht was man alles zu hören bekommt, wenn man ruhig und entspannt der Natur lauscht. Dabei eine Tasse Kaffee und man hat das Gefühl, dass das Leben perfekt ist. Den perfekten Moment genießen! Das Leben ist so schön und wir können es gar nicht richtig wertschätzen in unserem Alltagsstress. Wenn man es genau nimmt, braucht man nur ein Dach über dem Kopf, was zu Essen und Kleidung. Aber wir alle streben nach so viel mehr und das ist auf Dauer anstrengend. Mit zunehmenden Alter geht die Leichtigkeit des Lebens dabei verloren. Es bleibt nicht mehr viel übrig, was letztendlich für einen selbst spannend ist. Wenn man sein Leben auf das Notwendigste herunterbricht, dann geht es einem immer noch sehr gut. Man glaubt es kaum! Aber die Erfahrung habe ich tatsächlich gemacht. Und das hat mir eine ganz neue Denkensweise gegeben.

Schließe dich 650 Followern an

Lammlachse

Weg vom Billigfleisch – Weniger Fleisch ober dafür eine bessere Qualität – Wieviel Fleisch essen wir eigentlich


Essen wir eigentlich alle zu viel Fleisch? Und schauen wir auf Qualität oder interessiert mehr der Preis? Wahrscheinlich ist die Situation bei jedem anders und auch die Wertschätzung. Die wenigsten machen sich Gedanken wo das Fleisch eigentlich herkommt und wie…

Tagesblick- Wunderschönes Elbsandsteingebirge – Wandern in der sächsischen Schweiz – zwischen Elbtal und Höhenwege


Die sächsische Schweiz bietet eine Vielzahl von Urlaubsmöglichkeiten für Jung und Alt. Wanderfreunde finden eine Natur vor die vor Millionen von Jahren durch das Meer geschaffen wurde. Wer gerne fotografiert kommt aus dem Fotografieren nicht mehr raus. Es gibt für alle Wanderfreunde eine Vielzahl von Herausforderungen. Es gibt leichte Wanderrouten bis hin von Klettersteige für den geübten Bergsteiger. Aber auch für Menschen mit einer Gehbehinderung haben auch die Möglichkeit auf ihre Kosten zu kommen. Es gibt Aussichtsplattformen die mit dem Auto oder auch mit dem Bus erreichbar sind.

Das Elbsandsteingebirge in der sächsischen Schweiz

Auch hier ist es so, dass man noch etwas für sein Geld bekommt. Die sächsische Schweiz ist ein schönes Urlaub, wo ich das Gefühl hatte, dass der Tourismus nicht überteuert war. Die sächsische Küche spricht mich an und auch hier sind die Preise in Ordnung. Die Bilder bei diesem Betrag sprechen für sich.

Schließe dich 650 Followern an

So schön ist die Natur

Tagesblick- In Zeiten von Coronavirus nicht das schöne aus den Augen verlieren


So schön ist die Natur

Auch in den Zeiten von Coronavirus darf man das schöne nicht aus den Augen verlieren. Die Natur lässt sich von covid-19 nicht beeindrucken. Gerade in dieser Zeit tut es gut wenn man was schönes sieht, wie z.b. die wunderschön blühende Natur. Wenn man bei all dem Übel von covid-19 was positives entnehmen möchte, dann ist es das man einen neuen Blickwinkel auf gewisse Dinge bekommt. Unsere Zeit ist so schnell geworden, dass man kaum noch Zeit hat die Natur auf sich wirken zu lassen. Als Kind hat mir mein Vater Blüten und Blätter erklärt. Das ist alles im Laufe der Jahre verloren gegangen, weil ich diese Dinge nicht mehr gesehen habe. Dinge die uns die Natur schenkt! Mit dem Fotografieren habe ich angefangen Dinge neu zu entdecken. Es ist ein schönes Gefühl auf Bildern zu sehen, wie einzigartig unsere Natur ist. Und wir haben diese ganz besonders in den letzten Jahrzehnten aus Habgier und Gewinnsucht mit Füssen getreten. Der Coronavirus zwingt uns nochmals über vieles nachzudenken. Die Frage wird nur sein was der Mensch in Zukunft daraus macht. Ich habe leider das Gefühl, dass der Mensch unbelehrbar ist und wieder in das Muster von Gewinnsucht und Habgier verfällt.

Bewertung: 5 von 5.

Sauerstoff tanken

Wenn man rausgeht versucht man natürlich den Coronavirus aus dem Wege zu gehen. Aber nach dem langen Winter brauchen auch die Lungen wieder frischen Sauerstoff. Zudem muss der Körper Vitamin D tanken. Vitamin D nimmt der Körper durch die Sonne über die Haut auf. Das braucht man natürlich um Abwehrkräfte zu sammeln. Abwehrkräfte die man in Zeiten von covid-19 unbedingt braucht. Zu dem tut die Ruhe, im Wald oder auf einer Wiese, sofern man alleine ist gut. Die Sonnenstrahlen sind so angenehm, dass ich am liebsten mich hinlegen würde und Einschlafen möchte. Hier ist es so schön, dass man all das Chaos um sich herum vergessen kann…..

Zeit zum Entspannen in einer ungewissen Zeit

Obernburg am 28.03.2020

Tagesblick- Spazieren am Main


Das schöne Wetter musste genutzt werden, und wir sind direkt am Main entlang gelaufen. Wir sind von Obernburg Richtung Grosswallstadt gelaufen. Über die Schleuse haben wir der Main überquert und sind von Kleinwallstadt nach Elsenfeld gelaufen. In Elsenfeld haben wir wieder den Main überquert und sind wieder nach Obernburg gelaufen. Das gute daran ist, das auch Gehbehinderte je nach dem diese Wege laufen können, da es ebenerdig verläuft. Mit Ausnahme das Überqueren des Main’s könnte je nach Art der Gehbehinderung problematisch werden.

Die Schleuse ist die einzige und direkte Verbindung zwischen Großwallstadt und Kleinwallstadt. Wenn man mit dem Auto von Grosswallstadt nach Kleinwallstadt aufbrechen möchte, bleibt zum einen die Möglichkeit über die blaue Brücke bei Sulzbach am Main zu fahren, oder es geht auf nach Obernburg. Dort kann man dann übern den Main fahren und dann weiter von Elsenfeld nach Kleinwallstadt.

Auch mit dem Fahrrad kann man wunderbar diese Strecke abfahren. Man kann überhaupt sehr schöne Radrouten entlang des Main’s machen. Egal ob man in Richtung Aschaffenburg unterwegs sein möchte, oder Mainaufwärts nach Miltenberg. Es geht gibt zahlreiche Lokalitäten wo man einen Zwischenstopp machen kann.

Für alle die gerne mal einen Schiffsausflug machen möchten, haben die Möglichkeit von Miltenberg Mainaufwärts nach Aschaffenburg zu fahren oder umgekehrt. Aber auch Mainaufwärts in Richtung Wertheim. Auch Wertheim ist touristisch ausgelegt und ist ein Ausflug wert.

#Tagesblick #Ausflug #Main #Radtour #Wandern #Schifffahrt #Schleuse