Die geschlechtsangleichende Operation bei Transsexualität – Der letzte Schritt zum Leben als Frau ist die geschlechtsangleichende Operation


Für mich war klar dass die geschlechtsangleichende Operation zu meinem Leben als Frau dazu gehört. Das ist natürlich kein Muss und es gibt auch viele Frauen die sich aus persönlichen Gründen nicht zu diesem Schritt entscheiden. Diese Operation ist letztendlich auch ein schwerer Eingriff der über Monate schmerzhaft sein kann. Ich habe damals diesen Eingriff in der Frankfurter Markus-Klinik bei Professor Doktor Sohn machen lassen. Es gibt nur wenige Chirurgen die diesen Eingriff machen können. Es gibt verschiedene Operationsmethoden, die allerdings so ziemlich zum gleichen Ergebnis führen. Nach meinen vielen Voruntersuchungen wurde die Operation von meiner Krankenkasse genehmigt. Ich bin echt dankbar, dass wir in Deutschland ein Gesundheitssystem haben welches Menschen hilft. Dieser Eingriff dauert ca 5 bis sechs Stunden. Also bis man wieder auf seinem Zimmer ist, kann es inklusive der Aufwachphase sieben Stunden dauern. In der Regel muss man mit sechs Tagen absolute Bettruhe nach der geschlechtsangleichenden Operation rechnen. Sechs Tage sich nicht wirklich bewegen zu können kann eine Ewigkeit sein. Bei mir war damals alles gut verlaufen und ich konnte nach 11 Tagen das Krankenhaus verlassen. In der Regel muss man wohl mit 14 Tagen Krankenhausaufenthalt rechnen.

Am Ende ist alles Gut so wie es ist!

Aber dann ist natürlich der Eingriff noch lange nicht verheilt. Der Heilungsprozess dauert ca 3 Monate. In der Regel kommt es nach ca 6 Monaten zu einer weiteren Operation im Vaginalbereich. Teil 2 der geschlechtsangleichenden Operation! Dabei werden eventuell Korrekturen im Vaginalbereich vorgenommen. Dieser Eingriff ist nicht mehr so groß und dahervdaher auch nicht vergleichbar zum ersten Eingriff. Wenn alles gut verlaufen ist und der Operateur gut gearbeitet hat, ist der Vaginalbereich einer transgeschlechtlich and Frau nicht mehr zu unterscheiden von einer biologischen Frau. Und ja, wenn die Nerven gut zusammenwachsen und erhalten sind, ist man durchaus orgasmusfähig. Das sollte auch so sein, aber man wird vor der Operation auch auf die Risiken der Operation hingewiesen. Wenn aber alles gut verläuft, kann man auch ganz normalen Geschlechtsverkehr haben.

Für mich gehörte die geschlechtsangleichende Operation abschließend dazu, damit ich mich auch wieder frei bewegen konnte. Schließlich möchte man auch ohne Charme ins Freibad gehen oder eine Sauna betreten. Einfach ganz normale Dinge tun wie jeder andere Frau auch. Und nein, diesen Eingriff habe ich bis zum heutigen Tage nie bereut. Am Ende ist alles gut so wie es ist!

Was heißt eigentlich im falschen Körper geboren?


Was heißt eigentlich im falschen Körper geboren?

Also bei dem Wetter kann ich ohne meinen Sauwetter Schirm nicht vor die Tür gehen. Da ich bei dem Scheißwetter nicht rausgehe habe ich mir die Frage gestellt, was heißt eigentlich im falschen Körper geboren zu sein. Zumindest liest man oft in Berichten über transsexuelle Menschen, dass sie angeblich im falschen Körper geboren sein. Da tun sich bei mir Fragezeichen auf. Ich bin ja nun auch eine…

View On WordPress

Der Film „Eine neue Freundin“


Der Film “Eine neue Freundin”

Es war ein sehr schöner Nachmittag in Erlenbach am Main. Zu Zeit läuft in der Kino-Passage ein Filmprojekt über Gender-Freiheit Erlenbach mit Anwesenheit vom Lions-Club und vielen tollen Gesprächen. In der Filmreihe wurde am letzten Sonntag der Film “Eine neue Freundin” gezeigt. Ein toller Film mit Humor und Leichtigkeit zum Thema Transexualität.

Transfrauen müssen sich nicht verstecken

View On WordPress


Das Leben einer Transfrau in einer Kleinstadt 

 Ich wohne in einer kleinen Stadt man kann schon fast sagen einen Dorf in der Nähe von Frankfurt. Als ich mich damals geoutet hatte, sagten viele die ich kannte dass es bestimmt besser war wenn ich in eine große Stadt ziehen würde. Das habe ich aber nicht gemacht, denn warum sollte ich wegziehen!? Nur weil ich sagte ich sei eine Transfrau sollte ich meine Zelte in meinem Wohnort abbrechen damit ich anonym in einer Stadt wohnen könnte. Zudem habe ich eine Tochter und wollte in Ihrer Nähe bleiben. Also kurzum für mich war das völlig ausgeschlossen aus meinem Wohnort wegzuziehen! Am Anfang war das natürlich alles sehr schwierig und wie es bei so vielen ist, hat sich auch bei mir der Freundeskreis in Luft aufgelöst. Die Leute haben am Anfang komisch geschaut und konnten damit gar nichts anfangen. Aber hier im Ort war auch keiner unfreundlich zu mir, und das ist bis heute so geblieben. Mittlerweile geht auch jeder normal damit um. Ist gibt ja auch nichts unnormales an eine transgeschlechtliche Frau. 

Ich kann nur empfehlen nicht fortzulaufen, auch wenn der Weg am Anfang holprig ist. Am Ende sind die Wogen wieder geglättet und das Leben als Frau hat endlich meine ewige Zerrissenheit ein Ende gesetzt! Ich kann heute sagen, das ich froh bin eine Frau zu sein mit transgeschlechtlichen Hintergrund.

Meine geschlechtsangleichende Operation ist mittlerweile auch schon einige Jahre her und jemand der mich von früher nicht kennt bemerkt gar nicht das ich eine transgeschlechtliche Frau bin. Ich muss sagen, dass ich froh bin in meinem Ort weiterhin zu wohnen. Mein Freundeskreis hat sich neu gebildet und bei denen bin ich wie jede andere Frau auch. 

Neueste 5 Einträge

Wie fühlt man sich als Transfrau in einen Dorf

Ich wohne in einer kleinen Stadt man kann schon fast sagen einen Dorf in der Nähe von Frankfurt. Als …

Gute Nacht ich werde jetzt schlafen gehen

Für heute reichts mir! Ich werde jetzt ein wenig schlafen gehen. Auch Transfrauen sind irgendwann …

Wie ticken Transfrauen

So manche glauben ja sie hätten die Weisheit mit dem Schaumlöffel gegessen. Mich regt es mittlerweile …

Wieder einmal Probleme mit dem Gehörsturz

Was mich ja immer total nervt, ist wenn die Leute sagen du siehst doch gut aus ich verstehe gar nicht …

Essen im Wirtshaus

Was für ein Tag heute! Ich bin noch von meiner Tochter zum Essen eingeladen worden. Das war ganz schön …

Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!