Ist Transexualität ansteckend – Wie wird man transsexuell – Was bedeutet transsexuell


Ich bin gefragt worden, ob ich nicht noch einmal mehr über das Thema transexualität schreiben kann. Das möchte ich gerne tun und werde mich diesem Thema hauptsächlich nun vorerst widmen.

Ganz schön viele Fragen um den Begriff transsexuell! Tja, wer damit noch nichts zu tun hatte, wird wohl an Travestie denken und wahrscheinlich geht einem direkt Olivia Jones durch den Kopf. Aber das eine hat mit dem anderen rein gar nichts zu tun. Auch hat Transsexualität gar nichts mit Sexualität zu tun. Leider ist dieser Begriff für Außenstehende etwas verwirrend. Es handelt sich hierbei aber eben nicht um eine sexuelle Orientierung, sondern vielmehr um die wahrgenommene Persönlichkeit. Man könnte auch sagen Persönlichkeitsstörung. Dies wird leider medizinisch noch so diagnostiziert. Denn auch dieser Begriff ist sehr verwirrend und hierbei könnten wiederum Außenstehende meinen, es läge dabei eine geistige Störung vor. Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich sagen, das mein Persönlichkeitsempfinden zu meinem heutigen Geschlecht schon in meiner Kindheit da war und ausgeprägt wahrgenommen wurde im pubertären Alter.

Transsexualität ist ganz bestimmt nicht eine Spinnerei und auch nicht ansteckend! Man kann es auch nicht einfach werden, sondern man wird damit geboren. Irgendein Defekt liegt vor, indem das Innere Empfinden kontrovers zum äußeren Erscheinungsbild ist. Da ist sich die medizinische Forschung noch nicht einig wie es zu diesem Defekt überhaupt kommt. Ist es überhaupt ein Defekt? Oder ist es vielleicht ganz normal in der Natur und der Evolution des Menschen. Vieles lässt sich noch nicht erklären und für manche ist dies befremdlich. Außenstehende sind oft verunsichert und wissen nicht wie sie sich verhalten sollen. Daher kommt es in Extremfällen zum Gespött und sonstigen Anfeindungen. Aber das ist wieder ein anderes Thema, worüber man einen eigenen Beitrag schreiben kann.

Eine Zeitlang hatte man tatsächlich geglaubt, dass man transsexuelle Menschen therapieren müsste und auch heilen könnte. Heute weiß man dass dies völliger Quatsch war und ist. Transsexualität ist nicht therapierbar und braucht auch nicht geheilt zu werden, da nichts zum Heilen daran ist. Krank macht lediglich der seelischer Druck, die innere Zerrissenheit und der Ausschluss aus dem gesellschaftlichen Leben. Oft kommt es dadurch zu Problemen, sein Erlebtes zu empfinden. Durch den enormen psychischen Druck sein empfundenes Geschlecht zu unterdrücken, kommt es in der Regel oft zu gesundheitlichen Problemen bis hin zu schweren Depressionen und Suizid. Vom Tage des Outings bis zum Ziel als Frau leben zu können, ist es ein extrem steiniger und hölzerner Weg. Auch heute noch ist Transexualität nicht wirklich in der Gesellschaft als Normalität wahrgenommen. Nach meinen Erfahrungen habe ich feststellen müssen, dass ganz junge Menschen mit dem Umgang einer Transsexuellen Frau oder einem Transsexuellen Mann oftmals sehr verunsichert sind. Gerade junge Männer haben eine spürbare Angst im Umgang mit Transsexuellen. Verwundert war ich, dass ausgerechnet ältere Menschen die wenigsten Probleme damit hatten. Es liegt wohl an der Lebenserfahrung, und dem Wissen dass nichts unmöglich ist, das ältere Menschen den Jüngeren darin voraus sind und somit eine größere Toleranz zu transsexuellen Menschen haben. Man könnte glatt glauben dass eben die jüngeren Menschen, die heutzutage viel aufgeklärter sind als früher, in dieser Richtung toleranter wären. Aber da macht wohl die Unsicherheit ein Strich durch die Rechnung!

Am Ende ist alles gut

Es braucht auch niemand Angst davor zu haben, wenn seine Kinder mit einem transsexuellen Kind spielen, dabei auch transsexuell würden. Transsexualität ist kein Spleen den man soeben bekommt. Dieses Empfinden hat man ein Leben lang. Und da kann ich auch aus eigener Erfahrung sprechen! Man kann versuchen dieses Empfinden zu unterdrücken. Aber am Ende des Tunnels bleibt oftmals nur ein Scherbenhaufen. Denn man kann Transexualität nicht unterdrücken. Wie mehr man versucht dieses Empfinden zu unterdrücken, umso größer wird am Ende die psychische Belastung sein. Ich habe es versucht Jahrzehte zu unterdrücken, und der seelische Druck stieg von Jahrzehnt zu Jahrzehnt und somit auch Krankheitserscheinungen die aus dieser enormen psychischen Belastung entstanden sind. Es ist nicht die Transsexualität die krank macht, sondern vielmehr dass, das man nicht sein Leben so leben kann wie das selbst erlebte empfinden ist. Unser Leben ist stark visuell geprägt. Und da ist es für viele schwer nachvollziehbar wie jemand glaubt eine Frau zu sein und aussieht wie ein Mann. Das kann doch nicht sein! So ein gutaussehender Mann und glaubt dann er wäre eine Frau! Das wird oft gesagt, eben weil das Leben visuell geprägt ist. Zudem wird in zwei Kategorien gedacht. In männlich und in weiblich! Aber mittlerweile ist es bewiesen, dass es da noch mehr gibt. Vor allem in der Forschung über Intersexualität ist man zu verblüffenden Ergebnissen gekommen. Mittlerweile weiß man, dass es mehr als nur männlich und weiblich gibt. Ich bezeichne mich heute als Frau mit transgeschlechtlichen Hintergrund. Ich bin auch komplett dem weiblichen Geschlecht zugeordnet und habe auch eine geschlechtsangleichende Operation gehabt. Alle notwendigen Korrekturen sind gemacht worden die dazu gehören. Inklusive Veränderung meiner Geburtsurkunde!


Für viele transfrauen ist die Stimme ein Problem

Die Stimme kann unter Umständen immer ein Indiz auf das Geschlecht sein. Sieht man weiblich aus und hat dennoch eine Tiefe männliche Stimme, so kann das für Außenstehende irritierend sein. Schnell kommt es zu Überlegungen mit wem habe ich es zu tun. Grundsätzlich sei an dieser Stelle erwähnt, dass es eigentlich total egal ist wen oder was man vor sich stehen hat. Weil wenn ich mich unterhalten…

View On WordPress


Manchmal sollte es auf lautlos gestellt werden!

Manche Menschen haben scheinbar zuviel Energie. Es wird sich über alles und jeden aufgeregt und der Tag besteht aus arbeiten und meckern. Nun ist es doch im Normalfall so, dass die Arbeit schon viel Energie verbraucht und es stellt sich die Frage warum die schöne Freizeit mit meckern vergeudet wird. Das Es gibt so viele schöne Dinge im Leben über die man sprechen kann, aber nein die unglückseligen sind nur am meckern. Manchmal möchte man gerne eine Fernbedienung in die Hand nehmen und sie auf lautlos stellen! Ich bin davon überzeugt dass dies auch Lebensenergie verschwendet. Unsere Lebens Batterie hält nicht ewig an! Sie wird mit zunehmenden Alter schwächer und kann niemals mehr richtig gefüllt werden.

Es ist doch viel schöner die schönen Dinge im Leben zu sehen. Empathie ist nicht jedem Menschen gegeben, aber jeder kann sich ein Stück weit es sich aneignen. Einfach mal auf andere zugehen und nicht immer nur in der Erwartungshaltung zu sein. Das Leben ist nun mal nicht ausgewogen. Was für den einen gut ist, muss nicht für den anderen gut sein. Aber man kann akzeptieren wenn jemand anders ist. Im übrigen macht gerade das die Welt viel bunter und interessanter wenn wir uns untereinander unterscheiden. Denn nichts ist langweiliger als immer nur das gleiche!

http://www.meintagesblick.de/Blognews

#Morning #Myday #Transwoman #transgeschlechtlich #Frau #Transfrau #Tagesblick #Regenbogen #Toleranz


Es gibt Beratungsstellen für transsexuelle Menschen. Die Dgti oder Transident e.V sind zum Beispiel welche. Die einzelnen Anlaufstellen kann man schnell via Google herausfinden. Ich halte solche Anlaufstellen für extrem nützlich. Gerade wenn man noch am Anfang steht und selbst soooo viele Fragen hat. In der Regel kann man dort Anrufen und auch einen Beratungsgespräch ausmachen. Auch bieten diese Stellen Selbsthilfegruppen an, wobei man sich dort über das ein oder andere austauschen kann………


Immer diese Rückenschmerzen ( #Transfrau #Transfrauen #Transgirl #Transwoman )

Seit einer Woche habe ich Rückenschmerzen und heute ist es ganz besonders schlimm. Ich habe gerade erst mal eine Schmerztablette genommen weil ich es nicht mehr ausgehalten habe. Im Moment habe ich mich mal etwas hingelegt und ausgestreckt. Als ich gerade in der Apotheke war habe ich gedacht ich brech zusammen vor Schmerzen. Nun hoffe ich dass die Schmerztablette schnell wirkt und die…

View On WordPress

Für heute ist alles geschafft


Für heute ist alles geschafft

Schluss für heute es ist schon 19 Uhr. Gerade habe ich erst einmal etwas zu Abend gegessen. Ich hatte Hunger! Heute war ich gar nicht vor der Tür, ich konnte mich dazu nicht hinreißen lassen und habe es mir aber für morgen vorgenommen. Dafür habe ich zu Hause etwas Wäsche gewaschen und ein bisschen aufgeräumt. Natürlich darf das Bloggen auch nicht zu kurz kommen! Ach ja dann habe ich mir auch…

View On WordPress


Die Rückenschmerzen nerven

Die Rückenschmerzen können ganz schön nervig sein! Irgendwie bekomme ich sie gar nicht weg. Jetzt mache ich schon seid einer Woche damit rum. Ich bewege mich und trotzdem wird es nicht besser. Da kommt man auch nicht in die Gänge! Das mit den Rückenschmerzen habe ich vor allem im Winter. Die Käte ist nicht unbedingt förderlich bei Rückenschmerzen. Bin froh wenn jetzt schon mal der Januar zu Ende…

View On WordPress