Tagesblick – Es ist noch lange nicht das Ende in Sicht – Zwischen Frühjahrsputz und Beschränkungen – Die einen machen Home Office und andere putzen sich den Wolf


Tagesblick
Tagesblick

Ich stelle mir die Frage, welche Auswirkungen die lockeren in den nächsten Wochen auf die Verbreitung des Coronavirus hat. Werden dabei das Arbeiten in der Homeoffice wieder rückläufig? Wahrscheinlich wird der Virus sich wieder schneller verbreiten sobald der Kontakt untereinander wieder ansteigt. Alles andere würde ich zum jetzigen Zeitpunkt als sonderbar einfinden. Denn der Virus ist ja noch da und nicht weg! Die Ausgangsbeschraenkungen bringen natürlich einen gewissen Wahnsinn ins traute Heim. Aus lauter Verzweiflung versucht man sich mit dem einen oder anderen zu beschäftigen. Andere wiederum putzen sich zu Hause ein Wolf und die Finger wund. Andere wiederum liegen im Garten oder auf ihrem Balkon und genießen die Sonne. Immer mehr junge Menschen sieht man im Wald spazieren gehen. Vor Corona war das undenkbar! Man sah fast nur ältere Leute beim Spazieren gehen. Mittlerweile hat die Jugend wohl auch die Natur entdeckt und auch die Bewegung.

Während die Wirtschaft mit den Hufen scharrt und auf die Lockerung wartet, warnen Virologen und so manche Politiker tragen die große Last der Verantwortung. Kein leichtes Los, eine richtige Entscheidung zutreffen! Schließlich geht es auch um sehr viele Existenzen, die wahrscheinlich bei zu langem Warten auf der Strecke bleiben. Andererseits, wenn zu früh die Beschränkungen aufgehoben werden und es zu einer zweiten Welle kommt, werden die Rufe nach Schuldzuweisung bestimmt auch lauter. Wir sind in einer Situation wo ein Politiker im Prinzip nur verlieren kann.

Trage es mit Humor

Im Prinzip kann man es nur mit Humor ertragen! Obwohl unter Anbetracht der Situation bei vielen der Humor verloren gegangen ist. Man kann es verstehen!

Viel zu groß sind die Sorgen und die Ängste. Man sieht kaum noch die Leute lachen. Meist gehen sie angespannt durch die Straßen oder schnell zischen Sie an den Einkaufsregale vorbei. Die Leichtigkeit ist verloren gegangen! Im Rheinland heißt es „Humor ist wenn man trotzdem lacht“. Aber ist es in den Zeiten von Corona tatsächlich immer noch so? Wohl kaum! Obwohl der Rheinländer tatsächlich mit einer gewissen Leichtigkeit ausgestattet ist. Aber Covid-19 bringt alle an ihre Grenzen. Der Coronavirus zwingt und neue Wege zu gehen und sich neu zu erfinden. Verzweifelung heute kann morgen schon ein Neuanfang sein. Der Mensch ist ideenreich und wird auch in dieser Situation seinen Weg finden. Da bin ich ganz fest von überzeugt!

Schließe dich 662 anderen Followern an